Internationaler Versand

Spanien: Post erhöht 2022 Preise - Teure Briefe, Päckchen und Pakete nach Deutschland

Ein Mann mit einem Päckchen unterm Arm steuert auf eine Postfiliale in Spanien zu.
+
Die Post in Spanien erhöht 2022 wieder ihre Preise: Für den Versand von Päckchen zahlen Kunden mitunter gesalzene Preise.

Auf Spaniens Post ist in einem Punkt Verlass: Die Preise werden regelmäßig erhöht, das betrifft auch den Versand von Paketen und Briefen nach Deutschland. Auch 2022 wird einiges teurer - aber nicht alles.

Madrid - Spaniens* Post hat Anfang dieses Jahres wieder ihre Preise erhöht, das betrifft auch den Versand von Briefen, Paketen und Päckchen. Wer etwas von Spanien aus nach Deutschland, Österreich oder in die Schweiz schicken möchte, muss dafür jetzt tiefer ins Portemonnaie greifen als noch im vergangenen Jahr. Allerdings bleiben manche Tarife auch gleich - welche Preise die spanische Post 2022 nicht erhöht hat, verrät costanachrichten.com*.

Auch die Tarife innerhalb von Spanien hat die Post, Correos genannt, erhöht. So kostet ein Brief, der innerhalb des Landes verschickt wird, jetzt 75 Cent und damit in 2022 fünf Cent mehr als noch 2021. Teuer ist von Spanien aus vor allem der Versand von Paketen und Päckchen ins Ausland. Die spanische Post verlangt dafür Preise, die deutlich über denen anderer Anbieter in anderen EU-Ländern liegen. *costanachrichten.com ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.