Tipps für die beliebte Pasta

Rezept für Spaghetti Carbonara: Tipps, wie die perfekte Sauce gelingt

Spaghetti liegen auf der Arbeitsplatte in der Küche mit einem Ei.
+
Carbonara Ei Eier Spaghetti Nudeln Pasta Carla Siebel Ruhr24.jpeg

Spaghetti Carbonara gehört zu den Klassikern der italienischen Küche. Für die perfekte Carbonara gibt es allerdings einiges zu beachten.

NRW – Viele fürchten sich vor dem Pasta-Klassiker Spaghetti Carbonara. Dabei braucht ihr nur sechs Zutaten und geht ganz schnell. Hier erfahrt ihr genau, wie die Carbonara perfekt wird.

Das brauchst du für die perfekten Spaghetti Carbonara

Das sind eure sechs Zutaten, die für die Carbonara benötigt werden:

  • Spaghetti
  • Speck (italienischer Pancetta, Guanciale oder auch Schinkenspeckwürfel)
  • geriebener Hartkäse (Parmesan oder Pecorino)
  • Eigelb
  • Salz und Pfeffer

Zuerst sollten die Nudeln in kochendes Wasser gegeben werden und nach Anleitung gekocht werden. Parallel wird der Speck für die Carbonara in einer Pfanne angebraten und einer Schüssel das Eigelb (je nach Menge auch mehrere) mit dem Käse verrührt. Anschließend die Nudeln abgießen und in der Pfanne mit dem gebratenen Speck und der Ei-Käse-Mischung verrühren.

Tipps und Tricks: So gelingt Spaghetti Carbonara garantiert

Um die Carbonara mit den Spaghetti zu vermischen, sollte der Topf oder die Pfanne aber nicht auf der heißen Herdplatte stehen. Wenn nicht genügend Platz auf dem Herd ist, reicht es auch aus, die Herdplatte auszumachen oder zu reduzieren. Zudem sollten alle Zutaten eher ruhig miteinander vermengt werden. Die gekochten Nudeln können schnell reißen und matschen (mehr Service-Artikel und Rezepte auf RUHR24.de).

Sollte es noch zu heiß sein, gerinnt das Ei zu schnell und die Sauce lässt sich nicht mehr gut verteilen. Es wird also eher ein Rührei, als eine Carbonara-Sauce. Damit die Sauce ihre perfekte cremige Konsistenz behält, sollten die Teller bestenfalls vorher angewärmt werden!

Fehler bei Carbonara: Das solltet ihr bei der Zubereitung vermeiden

Klingt bisher eigentlich sehr einfach. Mit den wenigen Zutaten kann man nicht so viel anstellen. Aber aufgepasst: Die kleinen Fehler sind bei einer Carbonara wichtig zu vermeiden. Ansonst gibt es Klumpen in der Sauce oder es schmeckt nicht, wie es soll.

Deshalb solltet ihr aufpassen und diese Fehler vermeiden: Viele benutzen bei der Zubereitung der Carbonara Sahne, um die Sauce cremiger und flüssiger zu machen. Dabei ist sie überhaupt nicht nötig, denn sie wird auch so cremig, solang alles richtig gemacht wird.

Diese Fehler sollten bei Spaghetti Carbonara nicht gemacht werden.

Carbonara nicht cremig genug? So nutzt ihr Nudelwasser richtig

Für den Fall, dass die Carbonara-Sauce noch etwas Flüssigkeit benötigt, sollte vor dem Abgießen der Spaghetti etwas Nudelwasser abgeschöpft und aufbewahrt werden. Das stärkehaltige Wasser sorgt für die gewünschte cremige Konsistenz. Das abgeschöpfte Nudelwasser kann auch schon in die Ei-Käse-Mischung gegeben werden. Was euer Nudelwasser sonst noch so kann, erfahrt ihr hier.

Statt das Ei frisch aus dem Kühlschrank zu nehmen, um das Eiweiß und Eigelb voneinander zu trennen, sollte es schon einige Zeit außerhalb des Kühlschranks liegen. Denn zu kaltes Eigelb kann für Klumpen in der Carbonara sorgen. Bei Eiern mit Raumtemparatur passiert das nicht so schnell. Laut Cornelia Poletto (The Taste) kann man pro Person ein Eigelb einplanen.

Video: Profi-Tipp: Spaghetti alla Carbonara

Leckere und schnelle Pasta freut eigentlich fast jeden. Neben Carbonara könnt ihr noch verschiedene Pesto-Rezepte zu euren Nudeln ausprobieren.

Ob sich Parmesan aus Kuhmilch oder Pecorino aus Schafsmilch besser für eine Carbonara eignet, darüber streiten sich die „Experten“. Das Wichtigste dabei ist, dass er selber und frisch gerieben wurde. Bei Hartkäse gilt: je älter, desto besser. Da lohnt sich das investierte Geld.

Die fertig geriebenen Käse-Produkte enthalten laut freundin.de häufig Trennmittel, was sich jedoch auch auf die Sauce auswirken kann. Deshalb sich lieber selber etwas mehr Mühe geben, damit die Carbonara auch gelingt.

Mehr zum Thema