Sonnenstich, Dehydration oder Kreislaufkollaps - wenn die Hitze zum Albtraum wird

+
ILLUSTRATION - Zum Themendienst-Bericht vom 13. Juli 2018: Wer sich bei Sonne länger draußen aufhält, sollte unbedingt einen Hut tragen. Er schützt vor einem Sonnenstich. Foto: Christin Klose/dpa

Wer sich im Sommer nicht vor der Sonne schützt und genug trinkt, könnte eine Hitze-Erkrankung bekommen. Mit Sonnenstich und Co. ist nicht zu spaßen.

Der Sommer hat Deutschland fest im Griff.Eigentlich herrlich - so viel Eis schlemmen wie man möchte, draußen sitzen bis spät abends oder sich im Freibadabkühlen. Problematisch wird die warme Jahreszeit dann, wenn sie gesundheitliche Problemeverursacht. So erkennt ihr, ob Freunden oder Familie die Hitze zu Kopf gestiegen ist.

  • Vorsicht bei Anstrengungen bei der Hitze - es droht ein Kreislaufkollaps.
  • Wer zu lange in der Sonne bleibt, könnte einen Sonnenstich bekommen.

Gleich mehrere Erkrankungen können durch extreme Hitze und Sonneneinstrahlung hervorgerufen werden. Die meisten von ihnen werden durch zu wenig Schutz hervorgerufen, sei es durch zu wenig Wasser oder keinen Schutz vor direkter Sonneneinstrahlung.

Bekommen die Betroffenen keine Hilfe, kann aus dem schönen Sommertag schnell ein Albtraum werden, denn manche der Erkrankungen können lebensgefährliche Konsequenzen nach sich ziehen.

In Euskirchen musste eine Polizistin Ende Juni eine Autoscheibe einschlagen, um einen Zweijährigen zu retten.

Sonnenstich

Was ist das? Wer sich zu lange direkt in der prallen Sonne aufhält, könnte einen Sonnenstich bekommen. Die Hitze reizt die Hirnhäute und diese entzünden sich dadurch. Wer erste Symptome bemerkt, sollte so schnell wie möglich aus der Sonne raus. Denn ein Sonnenstich kann sich weiterentwickeln zu einem Hitzschlag und der kann tödlich enden.

+++ Mit diesen Tipps bleibt die Wohnung auch bei 35 Grad kühl +++

Welche Symptome können auftreten? Starke Kopfschmerzen, Übelkeit, Schwindel, Erbrechen, Fieber, Nackensteifheit

Hitzschlag

Was ist das?Wer sich bei sengender Hitze besonders stark anstrengt und dabei zu wenig trinkt, könnte einen Hitzschlag bekommen. Der Körper schafft es aus eigener Kraft nicht, Wärme abzuführen. Dadurch entsteht starkes Fieber von 40 Grad und mehr. Ein Hitzschlag kann sogar tödlich enden. Deshalb sollte bei Verdacht sofort ärztliche Hilfe hinzugezogen werden.

Besondere Vorsicht ist auch am Badesee oder Kanal geboten.Denn viele tödliche Badeunfälle geschehen, weil wichtige Hinweise der DLRG nicht beachtet werden.

Welche Symptome können auftreten?Bewusstseinstrübung, verminderte Ansprechbarkeit, Schläfrigkeit, Verlust des Bewusstseins, stechende Kopfschmerzen, Fieber über 40 Grad, schneller, starker Puls, Muskelkrämpfe, niedriger Blutdruck

Kreislaufprobleme

Was ist das? Auch ohne direkte Sonneneinstrahlung kann es bei hohen Temperaturen zu Kreislaufproblemen kommen. Das liegt daran, dass sich die Blutgefäße im Körper erweitern. Und das wiederum führt zu Blutdruckabfall. Schwitzen senkt den Blutdruck zusätzlich. Wer dann noch zu wenig trinkt, dem könnte schwindelig werden.

+++ Ökotest hat Mineralwasser getestet. Dabei fiel ein beliebtes Wasser komplett durch +++

Dagegen hilft dann nur noch hinlegen und die Beine hoch lagern. Wenn die betroffene Person beengte Kleidung trägt, sollte diese geöffnet werden. Kaltes Wasser als Reiz kann ebenfalls helfen.

Welche Symptome können auftreten?Schwindel und Übelkeit

Dehydrierung

Was ist das? Ohne Flüssigkeit kann unser Körper nicht funktionieren. Wasser sorgt für den Transport von Nähstoffen, Mineralien und Vitaminen durch unser Blut. Deshalb werden 1,5 Liter Flüssigkeit am Tag empfohlen. Bei Hitze sogar mehr. Denn sonst kann es zu einer Dehydrierung kommen. Wer unter starkem Durst leidet, ist bereits dehydriert.

Übrigens hat das Leitungswasser in Dortmund eine Top-Qualität. Das hat Stiftung Warentest bestätigt. Eine andere Untersuchung hat sich mit Wassersprudlern beschäft. Dabei hat Stiftung Warentest sieben Wassersprudler untersucht, darunter auch Sodastream-Modelle.

Welche Symptome können auftreten? Der Urin verfärbt sich tiefgelb, die Leistungsfähigkeit nimmt ab, Benommenheit, Sehstörungen, Muskelschwäche