Bedenkliche Schadstoffe

Shampoo gegen Schuppen im Test: Testsieger übertrumpft teure Top-Marken

Öko-Test stellt in seiner aktuellen Ausgabe Anti-Schuppen-Shampoos auf den Prüfstand. Das erschreckende Ergebnis: Zehn Produkte erhalten nur „ungenügend“.

Frankfurt am Main – Gesunde Kopfhaut ohne juckende Schuppen, das versprechen die Hersteller von sogenannten „Anti-Schuppen-Shampoos“. Die Prüfer von Öko-Test kommen nach ihren Tests zu dem Schluss, dass viele der Produkte tatsächlich einen „Versuch wert“ seien. Von anderen hingegen raten sie wegen Problemstoffen dringend ab – insgesamt zehn Shampoos rasseln mit „ungenügend“ durch.

Öko-TestVerbrauchermagazin
verkaufte Auflage112.783 Exemplare
ChefredakteurHans Oppermann

Anti-Schuppen-Shampoos im Öko-Test: Diese Produkte wurden geprüft

Die Verbraucherschützer von Öko-Test haben für ihren Test insgesamt 50 Anti-Schuppen-Shampoos gekauft. Neun davon sind zertifizierte Naturkosmetik. Die restlichen 41 Produkte zählen zur konventionellen Kosmetik (mehr Testberichte auf RUHR24.de).

Mit dabei sind Eigenmarken von Discountern oder Drogerien, Produkte aus der Apotheke sowie auch Shampoos namhafter Marken. Die Preisspanne ist dabei groß: Die Preise liegen zwischen 42 Cent und fast 25 Euro pro 250 Milliliter!

Anti-Schuppen-Shampoos auf dem Prüfstand: So wurde getestet

Die Anti-Schuppen-Shampoos wurden im Öko-Test auf problematische und bedenkliche Stoffe geprüft. Dazu beauftragten die Frankfurter Tester verschiedene Labore, die die Shampoos untersucht haben.

Zu solchen kritischen Stoffen zählen zum Beispiel

  • Konservierungsmittel,
  • halogenorganische Verbindungen und Formaldehyd/-abspalter,
  • PEG/PEG-Derivate,
  • bedenkliche UV-Filter.

Die Prüfer erklären, dass das sich daraus ergebende Teilergebnis „Inhaltsstoffe“ einen Großteil des Gesamttestergebnisses ausmache. Daneben wurde aber auch gecheckt, welche Stoffe die Anti-Schuppen-Wirkung erreichen sollen – und wie diese zu bewerten sind.

Anti-Schuppen-Shampoos: Wirkstoff ist oftmals empfehlenswert

Wie Öko-Test erklärt, entstehen Schuppen oftmals dadurch, dass sich Pilze auf der Kopfhaut vermehren. Solche Hefepilze mögen das Fett, das von den Talgdrüsen in der Kopfhaut produzieren wird.

Viele Anti-Schuppen-Shampoos enthalten als Wirkstoff gegen Pilze Piroctonolamin. Dieses sei auch die „beste Wahl“, so die Tester. Denn der Wirkstoff sei mild und schränke das Pilzwachstum ein. Naturkosmetikhersteller dürfen den Stoff allerdings nicht enthalten. Sie verwenden stattdessen oftmals Pflanzenextrakte, die leicht antimikrobiell wirken. 

Problemstoffe in Anti-Schuppen-Shampoos: Diese Substanzen sind bedenklich

Viele der Anti-Schuppen-Produkte enthalten aber auch Stoffe, die als bedenklich eingestuft werden. Unter den Wirkstoffen gegen Schuppen kritisieren die Verbraucherschützer Climbazol, Zinkpyrithion und Selendisulfid. Diese seien zwar ebenfalls wirksam, aber nicht empfehlenswert.

Climbazol ist beispielsweise eine halogenorganischen Verbindung, die sich in Gewässern und Sedimenten anreichert. Zinkpyrithion und Selendisulfid können die Haut irritieren und sind daher nach Meinung von Öko-Test insbesondere in Anti-Schuppen-Shampoos fehl am Platz. Ebenso wurden auch bedenkliche Formaldehyd/-abspalter, PEG-Verbindungen sowie problematische Duftstoffe in einigen Produkten gefunden.

Schadstoffe in Shampoos gegen Schuppen: Diese bekannten Marken rasseln durch

Insgesamt bestehen 13 von 50 Shampoos den Test nicht – 10 davon erhalten sogar die Note „ungenügend“. Unter den großen Verlierern sind auch zahlreiche bekannte Marken, wie die folgenden:

  • Produkt: Schwarzkopf Men 3-Fach-Effekt Zink Anti-Schuppen; Note: ungenügend; Problemstoffe: Zinkpyrithion, PEG/PEG-Derivate, Lilial; Preis: 2,99 Euro
  • Produkt: Pantene Pro-V Anti-Schuppen; Note: ungenügend; Problemstoffe: Natriumlaurylsulfat, halogenorganische Verbindungen, künstlicher Moschusduft, PEG/PEG-Derivate; Preis: 2,23 Euro
  • Produkt: Head & Shoulders Classic Clean Anti-Schuppen Shampoo, Note: ungenügend; Problemstoffe: Natriumlaurylsulfat, künstlicher Moschusduft, PEG/PEG-Derivate; Preis: 2,96 Euro
  • Auch das teuerste Produkt fällt übrigens durch. Alle Verlierer und Gewinner im Test gibt es bei Öko-Test (Bezahlartikel).

Öko-Test: Viele Anti-Schuppen-Shampoos sind auch empfehlenswert

Trotz der Kritik an vielen Produkten bewertet Öko-Test zahlreiche der Shampoos als „gut“ oder sogar „sehr gut“. Insbesondere die Naturkosmetik-Produkte sind laut den Prüfern empfehlenswert.

Aber auch unter den konventionellen Produkten gäbe es gute. Wichtig sei aber, dass man die Anwendung reduziere, sobald die Schuppen nachließen. Dann könne man auf mildere Produkte umsteigen. Außerdem wichtig: Lassen sich die Schuppen nicht reduzieren, ist ein Besuch beim Hautarzt sinnvoll, denn Schuppen können auch ein Hinweis auf Krankheiten sein.

Rubriklistenbild: © Patrick Pleul/dpa

Mehr zum Thema