Von Apfel bis Kürbis

Regionale Lebensmittel im Herbst: Welches Obst und Gemüse jetzt Saison hat

Der Kürbis zählt zum beliebtesten Gemüse im Herbst und kann auch aus der Region in NRW gekauft werden.
+
Der Kürbis zählt zum beliebtesten Gemüse im Herbst und kann auch aus der Region in NRW gekauft werden.

Um den Herbst gesund zu meistern, helfen Vitamine von Obst und Gemüse aus der Region. Beim Kauf von Kürbis und Co. gibt es einiges zu beachten.

  • Im September gibt es zahlreiche Sorten an Obst und Gemüse aus der Region, die helfen, gesund zu bleiben.
  • Wer gerne einen Kürbis kauft, sollte einen wichtigen Trick kennen.
  • Pflaumen und Zwetschgen sollten bei der Verarbeitung nicht verwechselt werden.

Nordrhein-Westfalen – Der Herbst ist nun da und bringt nicht nur bunt gefärbte Blätter mit sich, sondern auch regionale Lebensmittel aus der Saison, die jetzt in keinem Haushalt fehlen sollten.

Endlich Kürbis-Zeit: Beliebtes Gemüse aus der Region kehrt jetzt ins Sortiment zurück

Zu dem vermutlich beliebtesten Gemüse im September und Oktober zählt der Kürbis. Meist ist das Produkt in verschiedenen Farben und Formen erhältlich. Zu den Klassikern zählt der Hokkaido-Kürbis. Er ist an seiner runden Form und der typisch orangen Färbung erkennbar.

Einen reifen Kürbis zu erkennen, ist gar nicht so schwer. Die Landwirtschaftskammer NRW empfiehlt online, beim Einkauf auf die Schale zu klopfen. Ist das herbstliche Gemüse reif, sollte der Klang hohl sein. Außerdem gibt es noch einen weiteren Tipp: Denn Kürbisse gibt es nicht nur im Supermarkt, sondern auch auf vielen Bauernhöfen in NRW. Eine Liste gibt online darüber Auskunft, wo die nächste Stelle zu finden ist.

Neben Kürbis: Diese Sorten Gemüse schmecken aktuell besonders lecker

Wichtig bei der Zubereitung ist, dass die eher dünne Schale mitgegessen werden kann und daher nicht im Müll landen muss. Ab Mitte des Monats soll es laut dem Portal Utopia zudem Birnen- und Butternusskürbisse im Sortiment der Supermärkte wie Rewe, Aldi, Lidl und Co. geben.

Im Video: Deshalb ist der Kürbis so gesund

Kohl und Salat: Diese Sorten sind im Herbst erhältlich

Zu den weiteren Klassikern unter dem Gemüse der Saison im Herbst zählen verschiedene Sorten von Kohl und Salat. Dazu gehören beispielsweise Blumenkohl, Chinakohl, Rotkohl, Kopfsalat, Lollo Rosso und Rucola. Vielseitig einsetzbar und ebenfalls aus der Region erhältlich sind zudem Mais, Mirabellen, Kartoffeln und Karotten.

Wem diese Produkte zu langweilig sind, der kann im September auch auf "exotischere" Alternativen aus der Umgebung zurückgreifen. Pastinaken, Knollensellerie und Steckrüben können die Gerichte aktuell aufpeppen.

Pflaumen oder Zwetschgen – diese Unterschiede beim Obst aus der Region sind wichtig

Auch beim Obst gibt es im Moment eine große Auswahl an frisch geernteten Produkten. Neben Äpfeln und Birnen sind im Herbst vor allem Pflaumen und Zwetschgen angesagt. Zwischen den beiden Lebensmitteln gibt es übrigens einige Unterschiede.

So eignet sich die Zwetschge besonders gut zum Belegen von Kuchen, weil sie ihr Aroma auch bei Hitze oder Kälte bewahren kann. Äußerlich ist die Zwetschge dunkelblau bis schwarz-blau und oval. Ist die Frucht reif, lässt sich der Kern einfach vom grünlichen Fruchtfleisch lösen.

Zwetschgen sind im Gegensatz zu Pflaumen dunkelblau und haben hellgrünes Fruchtfleisch.

Anders sieht es bei der Pflaume aus. Sie hat eher eine runde Form und ist eher rötlich bis lila gefärbt. Auch wenn das Obst reif ist, lässt sich der Kern nur schwer vom Fruchtfleisch entfernen.

Erdbeeren, Blaubeeren, Himbeeren – letzte Chance für das Obst im September nutzen

Alle Liebhaber von Erdbeeren, Blaubeeren und Himbeeren sollten beim Einkauf jetzt nochmal die Chance nutzen, denn aktuell können sie noch aus der Region gekauft werden. 

Wer danach nicht auf die Leckereien verzichten möchte, muss auf Ware aus dem Ausland zurückgreifen oder Tiefkühlware wählen.