Einfache Tipps für Frische

Schuhe stinken unangenehm: Frost-Trick und Hausmittel helfen umgehend

Im Sommer müffeln Schuhe nicht selten nach dem Tragen. Mit wenigen Hilfsmitteln kann man dem Gestank den Kampf ansagen und für frischen Geruch sorgen.

Deutschland – Die Hitze im Sommer sorgt nicht nur oft für Sonnenbrand und Mückenstiche, sondern auch für einen unangenehmen Geruch in den Schuhen. Doch dieses Problem lässt sich mit einfachen Tipps beheben.

JahreszeitSommer
meteorologische Dauer1. Juni bis 31. August
kalendarische Dauer21. Juni bis 21. September

Schuhe stinken: Frost-Trick und Zitronenschale beseitigen üblen Geruch

Egal, ob Sneaker, Stiefeletten oder Sportschuhe – die Bekleidung für die Füße muss einigen Schweiß im Sommer einfangen – und das bleibt meist nicht ohne Nebenwirkungen. Werden die Schuhe dann Zuhause oder in der Umkleide ausgezogen, kann ein übler Geruch in die Nase ziehen. Deshalb müssen die Schuhe aber nicht direkt in den Müll wandern.

Auch die Chemiekeule muss nicht zwingend als Lösung gegen den Gestank in den Schuhen ausgepackt werden. Stattdessen kann bereits der Gefrierschrank helfen. Bei dem sogenannten Frost-Trick werden die Treter in einen Plastikbeutel gepackt und 24 Stunden lang im Gefrierfach gelagert. Bakterien, die den muffigen Geruch verursachen, mögen starke Kälte nicht und werden in der Zeit abgetötet. Dies funktioniert ebenfalls mit muffigen T-Shirts, bei denen auch ein Schuss Wodka Abhilfe schafft. Im Winter empfiehlt Öko-Test hingegen, Sneaker und Co. für eine Nacht auf den Balkon zu stellen.

Eine weitere Allzweckwaffe als Hausmittel ist die Zitronenschale. Die Rinde von der tropischen Frucht ist nicht nur zum Putzen und Polieren nützlich, sondern auch bei miefigen Schuhen. Dafür einfach die frische Pelle von Zitrone oder Orange darin über Nacht verstauen. Die ätherischen Öle dienen dann als natürlicher Duftspender und ersetzen dadurch beispielsweise spezielles Schuh-Deo. Alternativ funktioniert dies auch mit Teebaumöl. Nach Informationen der Glamour wirkt das Öl zudem „antiseptisch und antibakteriell“.

Schuhe stinken nach dem Sport – Backpulver oder Babypuder verwenden

Ein Allround-Talent ist ebenfalls Backpulver als Hausmittel. Ein Päckchen davon auf die Innensohle streuen und möglichst bis zum nächsten Tag einwirken lassen. Die Reste können dann mit einem Staubsauger oder durch Ausklopfen entfernt werden (weitere Lifehacks bei RUHR24).

Auch ein anderes Pulver ist sinnvoll bei miefenden Schuhen: Babypuder soll nach Angaben von Öko-Test vor allem bei diversen Sorten Sportschuhen sowie bei feuchten Schuhen oder etwa Schläppchen sinnvoll sein, die ohne Socken getragen werden. Das Babypuder sorgt dafür, dass die Feuchtigkeit nicht weiter in die Materialien einzieht.

Übler Geruch von Fußballschuhen lässt sich mithilfe von Hausmitteln der Gestank entfernen.

Auch Kaffeeliebhaber brauchen nicht extra Mittel kaufen, um den Gestank in den Schuhen zu beseitigen. Denn das Kaffeepulver ist nicht nur ein bewährtes Hausmittel für die Pflege von bestimmten Pflanzen, sondern kann auch üble Gerüche beseitigen. Dabei gilt es allerdings, vorsichtig zu sein. Denn die Hauptzutat kann helle Schuhe (vor allem das Futter) verfärben.

Gestank aus Schuhen entfernen: Katzenstreu als Hausmitttel – aufpassen beim Waschen mit der Maschine

Katzenbesitzer haben ebenso einen Vorteil. Denn auch Katzenstreu, das kürzlich von Öko-Test untersucht wurde, kann den muffigen Geruch von Schuhen beseitigen. Durch die Saugfähigkeit können die Körner die Nässe aus den Schuhen besonders gut aufnehmen und dadurch direkt verhindern, dass sich der Gestank erst ausbreitet. Dieser Trick funktioniert ebenfalls mit Sägespänen, die etwa als Einstreu bei Nagetieren Verwendung finden.

Schuhe in die Waschmaschine zu stecken, um sie von miefigem Geruch und Schmutz zu befreien, ist ein weit verbreiteter Mythos. Das klappt allerdings eher bei synthetischen Schuhen oder welchen aus Naturfasern. Auf wie viel Grad die Schuhe gewaschen werden dürfen, hängt vom Material ab. Bestehen die Sneaker aus synthetischen Stoffen, sind 30 Grad angemessen. Bei 40 Grad können Stoffschuhe in der Maschine gereinigt werden.

In der Waschmaschine können auch einige Schuhe gereinigt werden.

Als Waschmittel eignet sich laut Glamour Vollwaschmittel. Vermieden werden sollte in jedem Fall der Trockner, der sowieso viel Strom frisst. Lederschuhe oder Turnschuhe mit Verzierungen, wie Nieten gehören gar nicht dort hinein. Wichtig ist nach dem Waschgang, die Schuhe mit Zeitungspapier auszustopfen, damit sie nicht ihre Form verlieren.

Rubriklistenbild: © Zink/Imago

Mehr zum Thema