Das Ruhrgebiet schwört auf Samsung-Smartphones, die Düsseldorfer lieben ihr iPhone

Samsung Galaxy Note 7 Foto: dpa/Franziska Gabbert
+
Samsung Galaxy Note 7 Foto: dpa/Franziska Gabbert

Die Kunden von Mobilcom Debitel nutzen am liebsten ein Samsung-Smartphone. Im Schnitt 53 Prozent der Bevölkerung haben ein südkoreanisches Gerät.

Der unabhängige Mobilfunkanbieter Mobilcom-Debitel hat für das Digitalmagazin t3n Smartphone-Deutschland vermessen. Dabei ist herausgekommen: Die Bundesrepublik ist fest in der Hand von Samsung.

Der koreanische Konzern ist in ganz Deutschland beliebt. Vor allem aber in Gelsenkirchen hat anscheinend mehr als jeder zweite Mobilcom-Kunde ein Samsung-Smartphone. 61,9 Prozent waren es im vergangenen Jahr. In Duisburg immerhin auch noch 59,6 Prozent.

Samsung-Smartphones sind in Deutschland am beliebtesten

Im nahe gelegenen Düsseldorf hingegen greifen die Mobilcom-Kunden auch gerne zum iPhone, wie t3n berichtet. 35,2 Prozent nutzen hier die Geräte von Apple. Den größten Anteil von iPhones gibt es allerdings in München (36,4 Prozent).

Samsung ist allerdings in ganz Deutschland Spitzenreiter. Wie t3n berichtet, haben im Schnitt 53 Prozent der Kunden von Mobilcom ein Gerät der Südkoreaner. Die Stiftung Warentest hat die neuesten Smartphones von Samsung jetzt zum Testsieger erklärt.

In Gelsenkirchen leben die größten Quasselstrippen

Die Zahlen sind allerdings mit Vorsicht zu genießen. Mobilcom Debitel hat zwar bundesweit Millionen von Kunden, allerdings könnten Kunden anderer Mobilfunkanbieter auch andere Geräte nutzen.

Mehr WhatsApp-Themen:

Eine weitere Besonderheit in den Daten von Mobilcom Debitel: Gelsenkirchen ist die Hauptstadt der Quasselstrippen. 1,1 Prozent der Kunden telefonierten hier mehr als zehn Stunden im Monat.

Wer mit seinem Handy gern Musik hört, sollte sich den neuen Test der Stiftung Warentest anschauen. Die hat nämlich mobile Bluetooth-Boxen unter die Lupe genommen.