Mehrere Chargen betroffen

Salmonellen-Verdacht bei Kinder-Produkten – Ferrero startet europaweiten Rückruf

Salmonellenfälle: Ferrero ruft Produkte zurück (Symbolfoto)
+
Salmonellenfälle: Ferrero ruft Produkte zurück (Symbolfoto)

Kurz vor Ostern ruft Ferrero mehrere Kinder-Schokoprodukte zurück. Grund sind mögliche Verbindungen zu einem größeren Salmonellen-Ausbruch. Lesen Sie hier alle Details zum Rückruf:

Der bekannte Hersteller Ferrero nimmt mehrere seiner beliebten „kinder“-Produkte vom Markt. Auch in Deutschland sind einige Chargen von dem Rückruf* betroffen. Hintergrund ist eine mögliche Verbindung zu einem größeren Salmonellen-Ausbruch – erste Erkrankungen wurden auch bereits in Deutschland bekannt. Zu den betroffenen Produkten zählen unter anderem die beliebten Überraschungseier, aber auch Schokobons.
HEIDELBERG24* erklärt, welche Kinder-Produkte von Ferrero von dem Rückruf in Deutschland betroffen sind – und auf welche Symptome man bei einer Salmonellen-Infektion achten muss.

Etwa 63 Menschen in Großbritannien, vor allem kleine Kinder, waren zuvor an einer Salmonellen-Infektion erkrankt. Auch in Deutschland, Frankreich, Schweden und anderen europäischen Ländern soll es demnach einige Infektionen gegeben haben. *HEIDELBERG24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.