Saisonkalender: Dieses Obst und Gemüse ist jetzt frisch und saisonal

Saisonkalender: Dieses Obst und Gemüse ist jetzt saisonal. Foto: dpa
+
Saisonkalender: Dieses Obst und Gemüse ist jetzt saisonal. Foto: dpa

Erdbeeren an Weinachten? Kürbis im Juli? Das muss nicht sein. Ein Blick in den Saisonkalender verät, welches Obst und Gemüse gerade Saison hat.

Tomaten im Herbst? Erdbeeren im Winter? Fast jedes Obst und Gemüse ist ganzjährig im Supermarkt zu kriegen - jedoch hat nicht alles davon auch immer Saison. Deshalb lohnt sich ein Blick in den Saisonkalender!

  • Ein Saisonkalender zeigt, zu welcher Jahreszeit welches Obst und Gemüse wächst.
  • Saisonale Produkte haben viele Vorteile.
  • Kohl, Lauch oder Feldsalat haben unter anderem im Herbst und Winter Saison.

Saisonkalender: Wann wächst welches Obst und Gemüse?

Dass es Spargel, den man fast immer schälen muss, im Mai gibt und Mandarinen zu Weihnachten dürfte vielen noch klar sein. Doch Importe aus dem Ausland und ganzjährig volle Auslagen in den Supermärkten machen es uns immer schwerer zu wissen, wann welches Obst und Gemüse wirklich Saison hat.

"Saison haben" bedeutet dabei so viel wie, dass Produkte in bestimmten Monaten besonders reichlich verfügbar sind. Das gilt sowohl für den Weißkohl aus Deutschland als auch für die Avocado aus Peru. Denn auch exotische Früchte aus dem Ausland haben genauso feste Anbau- und Erntezeiten wie Lebensmittel aus dem heimischen Freilandbau. Ein Saisonkalender gibt darüber Aufschluss.

Sind saisonale Produkte besser?

Was ist der Vorteil von saisonalen Produkten? Und warum sollte man beim Einkauf darauf achten, welche Lebensmittel gerade Saison haben? Ist das Obst und Gemüse wirklich besser?

Die Antwort auf diese Fragen, lautet grundsätzlich ja. Laut dem Bundeszentrum für Ernährung kann das allerdings nicht pauschalisiert werden und es müssen immer viele Faktoren wie Qualität und Preis, CO²-Bilanz oder Transport beachtet werden.

Prinzipiell hat saisonales Obst und Gemüse mehr zu bieten und einige Vorteile gegenüber saisonfremden Früchten wie Erdbeeren (so bleiben die Beeren lange frisch) im Dezember oder Kürbis im Juli. Produkte, die gerade Saison haben, haben mehr Geschmack, mehr Vitamine und keinen unverhältnismäßig langen Transportweg hinter sich.

Dabei gibt es bei Gemüse und Obst gewisse Regeln, ob es im Kühlschrank oder draußen gelagert werden sollte.

Saisonkalender zeigt Lebensmittel, die gerade Saison haben

Gerade importierte Ware wird häufig zu früh, also unreif, geerntet und reift dann erst nach - das hat Auswirkungen auf den Geschmack. Deshalb steht saisonal auch häufig in Verbindung mit regional.

Ein Blick in den Saisonkalender lohnt sich aber auch deshalb, weil saisonale Ware in der Regel günstiger ist, da lange Transport- und Lagerkosten entfallen. Außerdem bedeutet mit Produkten zu kochen, die gerade Saison haben auch, dass der Speiseplan abwechslungsreicher und bunter wird.

Ja, man glaubt es kaum! Dabei kommen einem viel eher Bilder in den Kopf, den ganzen Winter lang Kohl essen zu müssen. Doch so ist es nicht. Auch im Winter haben unterschiedliche Gemüsesorten Saison - wie wäre es mal mit Roter Beete oder Schwarzwurzeln?

Wer sich an den jahreszeitlichen Angeboten orientiert, bringt automatisch Abwechslung in seine Küche und isst nicht ganzjährig immer nur den beliebten Tomaten-Mozzarella-Salat.

Zusammengefasst bedeutet das, dass es sich in der Regel lohnt, saisonal einzukaufen. Auch regionales Obst und Gemüse sollte zuerst auf der Einkaufsliste stehen - gerade im August muss niemand Tomaten aus Holland kaufen, es gibt genug Angebote von heimischen Bauern.

Was steht im Herbst und Winter im Saisonkalender?

Der Herbst ist da und der Winter steht quasi auch schon vor der Tür. Gibt es in den kalten Monaten eine Alternative zu Kohl? Ein Blick in den Saisonkalender zeigt: Ja.

Diese Obst und Gemüse hat in den kommenden Monaten von Oktober bis Dezember Saison:

  • Spinat
  • Lauch
  • Chinakohl
  • Fenchel
  • Grünkohl
  • Kohlrabi
  • Kürbis
  • Mangold
  • Rettich
  • Rosenkohl
  • Rote Bete
  • Weiß- und Rotkohl
  • Schwarzwurzeln
  • Zwiebel
  • Karotten
  • Pilze

Einige dieser Gemüsesorten lassen sich wunderbar zu Hause anpflanzen. Das Prinzip heißt Regrow, dafür braucht man nur einen Rest vom Gemüse.

Und auch die Auswahl an knackigen Salaten hat einiges zu bieten:

  • Chicorée
  • Feldsalat
  • Kopfsalat
  • Lollo Rossa
  • Radicchio

Zugegeben, die Möglichkeiten an Obst, das im Winter Saison hat, ist etwas begrenzt, zumindest regional. Greift man auf Import- oder Lagerware zurück, sieht es aber schon besser aus.

  • Äpfel
  • Quitten
  • Birnen
  • Trauben
  • Pflaumen
  • Papaya
  • Mandarinen und Orangen
  • Kiwi
  • Bananen