Wenn das Recyceln zur Qual wird

Aufkleber von Gläsern entfernen: 4 Hausmittel gegen lästige Rückstände

Hartnäckige Preisschilder und Etiketten entfernen leicht gemacht: Mit diesen einfachen Hausmitteln kann man auch den nervigsten Aufkleber bekämpfen.

Dortmund - Die meisten Glasbehälter sind viel zu schön, um sie nach dem Gebrauch wegzuwerfen. Marmeladengläser und leere Glasflaschen eignen sich viel zu gut für eine Wiederverwendung wie beispielsweise als Aufbewahrung. Zumindest, wenn da nicht gerade nervige Aufkleber dran kleben.

ProduktLebensmitteletikett
InformationenBspw. über Inhaltsstoffe, Allergene, Qualitätsmerkmale
VerwendungU.a. auf Marmeladengläsern, Getränken, Honig, Nuss-Nougat-Creme

Etikett vom Glas entfernen: Vier Hausmittel-Tricks gegen die Rückstände

Etiketten sehen nicht nur schrecklich aus, sondern kleben oftmals auch noch so fest am Glas, dass es kaum möglich ist sie zu entfernen. Das ist vor allem dann extrem ärgerlich, wenn die Gläser nicht nur als Aufbewahrung genutzt werden sollen, sondern auch als Deko. Da helfen aber zum Glück Benzin und Nagellackentferner. Im Notfall geht auch der Aufkleber-Entferner aus dem Baumarkt.

Den Weg dahin können sich Verbraucher aber meistens sparen. Bevor sie ihr Geld im Baumarkt ausgeben, sollten sie es mit Hausmitteln versuchen - die sind für das Entfernen oft eine absolute Wunderwaffe. Zusätzlich schützt man dadurch seine Haut und auch die Umwelt. Bei dem Verwenden von Hausmitteln gibt es einige Tipps und Tricks, wie man die lästigen Aufkleber besonders gut loswird.

Etikette und Preisschilder mit Wasser und Spülmittel entfernen - keine Erfolgsgarantie

Viele Aufkleber lassen sich mit heißem Wasser lösen, denn viele Klebstoffe sind wasserlöslich. Manchmal braucht man für das Entfernen zusätzlich konventionelles Spülmittel. Doch das klappt auch nicht in allen Fällen. Den hartnäckigen Etiketten geht man dafür mit anderen Tipps und Tricks erfolgreich an den Kragen.

Bei dem ersten Trick wird für das Entfernen ein Föhn genutzt. Dafür muss das Gerät auf mittlerer Stufe eingestellt sein, und in etwa zehn Zentimeter Entfernung an das Produkt mit dem Aufkleber gehalten werden. Das geschieht so lange, bis sich der Klebstoff durch die Hitze löst, und das Etikett langsam abgeht (alle Lifehack-News auf RUHR24).

Aufkleber und Etiketten mit einem Föhn abzulösen wird zu einem Kinderspiel

Im Gegensatz zu dem heißen Wasser und dem Spülmittel ist die Erfolgsgarantie bei dem Föhn so gut wie garantiert. Die nervigen Aufkleber befinden sich nicht nur auf Gläsern, sondern auch auf Büchern und Geschirr. Auch die Vignette für die Durchfahrt nach Österreich auf der Autoscheibe kann sehr hartnäckig sein.

Die Methode des Föhns eignet sich hervorragend, um Aufkleber von Gegenständen zu entfernen, die nicht nass werden dürfen. Häufig sollte der Trick allerdings nicht angewendet werden. Und das aus gutem Grund: Es ist absolut nicht energiesparend und führt auf Dauer zu zusätzlichen Strom- und Heizkosten.

Auch die Aufkleber und Etiketten von Sektflaschen können mit simplen Tricks entfernt werden.

Fett als Alternative: Wie man Etiketten und Aufklebern ohne Hitze und Chemie ein Ende bereitet

Wenn man lästige Etikette und Aufkleber ohne Föhn und Chemie loswerden möchte, gibt es immer noch eine günstige Alternative. Fette eignen sich optimal zum Entfernen der Aufkleber. Meistens braucht man dafür nicht einmal in den Supermarkt zu fahren. Dazu ist die Methode auch noch umweltschonend und fast immer im Haushalt zu finden.

Butter, Margarine und Speiseöl sind oft eine absolute Wunderwaffe. Für diesen Trick sollte man das Etikett vorerst so gut es geht von den Gläsern abziehen. Die Klebereste werden im Anschluss ordentlich mit Butter oder Öl eingerieben. Die Behälter sollten danach mindestens eine Stunde zur Seite stellen werden, damit die Fette einwirken können. Danach lassen sich die Reste ganz einfach mit etwas Wasser und einem Spülschwamm entfernen.

Aufkleber loswerden mit Backutensilien: Ablösen leicht gemacht mit Natron und Zitrone

Wenn alles nicht mehr hilft, gibt es immer noch die Möglichkeit, die Aufkleber mit Backutensilien zu entfernen. Besonders gut entfernen lassen sich die Aufkleber mit Backpulver und Natron. Dafür gibt man ganz einfach etwas Natron in ein Glas Wasser und bestreicht damit die Aufkleber.

Nach einigen Minuten Einwirkzeit lässt sich der Aufkleber ganz einfach abziehen, und man muss ihn nicht mehr mühselig stundenlang abknibbeln, bis die Nerven blank liegen.

Wenn man kein Backpulver oder Natron zu Hause hat, kann auch eine Zitrone genutzt werden. Mit dem Zitronensaft lässt sich der Kleber ebenfalls gut lösen. Nach einer Weile geht das Etikett wie von Zauberhand von selbst ab. Da der Saft allerdings noch aggressiver ist als Spülmittel, eignet er sich nicht für alle Oberflächen. Auf Gläsern lässt sich der Trick allerdings problemlos anwenden.

Rubriklistenbild: © Sven Hoppe/dpa

Mehr zum Thema