Unternehmen aus NRW

Rückruf bei Deichmann: Gefährliche Substanz in Kinder-Schuhen entdeckt

Rückruf bei Deichmann
+
Rückruf bei Deichmann – bedenkliche Substanz in Sandalen. (Symbolbild)

Deichmann ruft aktuell Sommer-Sandalen für Kinder zurück. In den betroffenen Schuhen wurde Chrom VI nachgewiesen, das zu allergischen Hautreaktionen führen kann.

Essen – Eltern aufgepasst: Eine Sommer-Sandale des beliebten Schuhgeschäfts Deichmann wird aktuell zurückgerufen. In den Mädchensandalen ist ein erhöhter Gehalt von Chrom VI nachgewiesen worden. Die Substanz kann beim Tragen zu Hautreizungen führen (mehr Rückrufe und Warnungen auf RUHR24).

DeichmannHandelskette für Schuhe
HauptsitzEssen, NRW
Gründung 1913

Rückruf bei Deichmann: Mit Chrom VI belastete Kindersandalen können Hautreizungen verursachen

Chrom VI gilt grundsätzlich als giftig. Bei Hautkontakt kann es zu einer sogenannten Kontaktallergie kommen. Es drohen Symptome wie Juckreiz, Hautrötungen oder auch Ekzeme.

Die Metallallergie ist dabei eine der am häufigsten vorkommenden Allergien. Rund 19 Prozent aller Deutschen sind laut Pharmawiki davon betroffen – Frauen etwas häufiger als Männer.

Gemäß dem Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) zählt Chrom (VI) hier zu den wichtigsten Allergenen. Seine Allergie auslösende Wirkung bei Kontakt mit der Haut sei bereits seit langem bekannt, erklären die Experten. Für die Betroffenen helfe dann nur, jeden Kontakt mit dem Stoff zu vermeiden. Das ist natürlich schwierig, wenn er in Alltagsgegenständen oder Kleidung steckt, ohne dass Betroffene es wissen.

Deichmann-Rückruf wegen erhöhtem Chrom VI-Gehalt – Stoff gilt als giftig

Wie das Institut Südwind erklärt, kann Chrom VI bei der Leder-Gerbung mit Chrom entstehen. Aus Chrom III könnten sich dabei hochallergene und krebserregende Chrom-VI-Verbindungen bilden. Sogar bei der Lagerung von chromgegerbtem Leder könne sich Chrom III zu Chrom VI wandeln.

Das Institut wies bereits im Jahr 2019 darauf hin, dass die Hersteller hier umdenken müssten. Dennoch kommt es immer wieder zu Rückrufen von mit Chrom verunreinigter Lederware. Erst kürzlich wurden auch bei Aldi Kinder-Krabbelschuhe zurückgerufen, die mit der Substanz belastet sind.

Wer keine Lederschuhe mit Chromgerbung kaufen möchte, der kann auf entsprechende Siegel achten. Eine Übersicht über solche Siegel, die Leder ohne Chrom kennzeichnen, bietet die Stiftung Warentest.

Rückruf bei Deichmann – diese Mädchen-Sandalen von Elefanten sind betroffen

Vom aktuellen Rückruf betroffenen Mädchen-Sandalen von der beliebten Kinder-Marke Elefanten wurden neben Deichmann auch noch bei MyShoes verkauft. Es handelt sich um das folgende Produkt:

  • Produkt: Mädchensandalen
  • Farbe: Rosa
  • Marke: Elefanten
  • Größe: 28
  • Deichmann-Artikelnummer: 1.440.4820
  • MyShoes-Artikelnummer:  1 416 105 
Werden bei Deichmann zurückgerufen: Kinder-Sandalen der Marke Elefanten

Für Eltern, die bei Kinderkleidung Wert auf hohe Qualität legen, ist der Rückruf besonders ärgerlich. Denn die Marke Elefanten steht grundsätzlich für gute Qualität – ist aber auch vergleichsweise teuer.

Rückruf von Mädchensandalen bei Deichmann – wichtige Infos für Kunden

Deichmann gibt im offiziellen Schreiben an, dass weitere Schuhe der Marke Elefanten nicht vom Rückruf betroffen seien. Kunden, die den Schuh gekauft haben, werden gebeten, diesen zurückzusenden. Er kann auch in den Deichmann- beziehungsweise MyShoes-Filialen zurückgegeben werden.

Online-Kunden werden laut Erklärung des Schuhhändlers direkt informiert. Der Kaufpreis der Sandalen wird bei Rückgabe erstattet.

Mehr zum Thema