Warnung wird ausgeweitet

Wurst-Rückruf: Bei diesen Symptomen nach Verzehr Arzt aufsuchen

Rückruf von Wurst. Eine Spezialität, die vor allem an Weihnachten beliebt ist, ist mit Salmonellen verunreinigt. Jetzt wurde der Rückruf ausgeweitet.

Update, Mittwoch (29. Dezember), 19.18 Uhr: Der deutschlandweite Rückruf einiger Wurstwaren der Firma Klaas + Pitsch Fleisch- & Wurstwaren GmbH (siehe Erstmeldung) wird ausgeweitet. Wie das Unternehmen am Mittwoch (29. Dezember) mitteilte, seien folgende Produkte zusätzlich zu den bereits zurückgerufenen vom Rückruf betroffen:

  • Gourmet Gänsebrust geräuchert 60g geschnitten / Charge L457, L428, L429, L520
  • Gourmet Gänsebrust geräuchert 200g geschnitten / Charge L447, L428, L448, L459, L510
  • Gourmet Gänsebrust geräuchert halbe Stücke / Charge L417, L447, L45
  • Gourmet Gänsebrust geräuchert ganze Stücke / Charge L447, L520

Die betroffene Ware werde laut Klaas + Pitsch aus dem Verkauf genommen. Das Produkt könne in allen Verkaufsstellen zurückgegeben werden. Der Kaufpreis werde ohne Vorlage des Kassenbons erstattet.

Wurst in Deutschland: Rückruf! Salmonellen-Gefahr droht

Erstmeldung, Freitag (24. Dezember), 9.17 Uhr: Dortmund – Zu Weihnachten darf durchaus mal etwas Besonderes auf der Speisekarte landen: Sei es Räucherlachs oder eine außergewöhnliche Wurst. Leider ist eine solche Gourmet-Sorte jetzt von einem Rückruf betroffen. Der Grund sind Salmonellen.

BakterienSalmonellen
FamilieEnterobacteriaceae
Symptome bei InfektionU.a. Durchfall, Kopf- und Bauchschmerzen, Unwohlsein, Erbrechen, Fieber

Wurst-Rückruf: Gourmet-Sorte mit Salmonellen kontaminiert

Konkret geht es dabei um ein Produkt der Klaas + Pitsch Fleisch- und Wurstwaren GmbH. Das Unternehmen mit Sitz im nordrhein-westfälischen Freudenberg hatte am Donnerstag (23. Dezember) mitgeteilt, dass im Rahmen von stichprobenartigen Eigenkontrollen Salmonellen in zwei Chargen einer von ihnen hergestellten Wurst gefunden wurden. Aus Gründen des Verbraucherschutzes wurde nun der Verkauf des Lebensmittels gestoppt.

Konkret ist diese Wurst von dem Rückruf betroffen:

  • Artikel: Gourmet Gänsebrust geräuchert 
  • Inhalt: 60 Gramm, geschnitten
  • Mindesthaltbarkeitsdatum: 05.01.2022, Charge: L 439
  • Mindesthaltbarkeitsdatum: 13.01.2022, Charge: Charge L 540

Wurst-Rückruf: Real und Metro müssen Verkauf von Gourmet-Ware stoppen

Der Wurst-Fabrikant informiert nur sehr spärlich über den Rückruf. So gibt er beispielsweise nicht an, in welchen Supermärkten die Fleischware verkauft wird. Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit teilt jedoch mit, dass die Gourmet Gänsebrust unter anderem bei Real und bei Metro verkauft wird.

Auf der Webseite der Klaas + Pitsch GmbH heißt es außerdem, dass man Aldi, Rewe oder Kaufhof mit Wurst und Fleisch beliefere. Ob die Supermärkte und Discounter aber auch von dem Rückruf der Wurst betroffen sind, ist unklar.

Diese Gourmet Gänsebrust ist aktuell von einem Rückruf betroffen.

Auch wenn der Hersteller nicht hinreichend über den Rückruf informiert, sollten betroffene Kunden die Warnung unbedingt ernst nehmen. Normalerweise können Verbraucher verunreinigte Lebensmittel auch in der Einkaufsfiliale zurückgeben und bekommen auch ohne Vorlage des Kassenbons ihr Geld zurück.

Rückruf wegen Salmonellen: Diese Symptome können bei Verzehr der Wurst auftreten

Außerdem kann der Verzehr von mit Salmonellen verunreinigten Lebensmitteln üble Krankheitssymptome verursachen. Mögliche Anzeichen können Durchfall, Bauchschmerzen, gelegentliches Erbrechen und leichtes Fieber sein. Die Symptome können innerhalb weniger Tage nach der Infektion, also nach Verzehr der Bakterien, auftreten. In seltenen Fällen kann der Verzehr von Salmonellen auch eine Darmentzündung auslösen. 

Betroffene, die davon ausgehen, sich mit Salmonellen infiziert zu haben, sollten die Infektion daher nicht auf die leichte Schulter nehmen. Insbesondere Säuglinge, Kleinkinder, Senioren und Menschen mit geschwächtem Abwehrsystem können laut dem Robert Koch-Institut (RKI) schwere Krankheitsverläufe entwickeln. Sie sollten – ebenfalls wie Personen, bei denen die Symptome nicht nach wenigen Tagen wieder abklingen – unbedingt einen Arzt aufsuchen und diesen auf eine mögliche Salmonellen-Infektion hinweisen.  

Dass Lebensmittel mit Salmonellen verunreinigt sind, ist keine Seltenheit. Durch mangelnde Hygiene, unzureichende Erhitzung oder falsche Lagerung insbesondere von rohem Fleisch, Fisch oder Eiern kann es zu einer Kontamination mit den Krankheitserregern kommen. Warum es im Falle der Gourmet Gänsebrust zu der Verunreinigung mit den Salmonellen kam, lässt der Hersteller offen.

Rubriklistenbild: © Julian Stratenschulte/dpa

Mehr zum Thema