Gefahr für die Gesundheit

Großer Backwaren-Rückruf: Diese Produkte sollte man auf keinen Fall essen - Warnung

Wegen eines Rückrufes ist bei zahlreichen Teigwaren aktuell Vorsicht geboten. Bei einer Überprüfung wurden Schimmelpilze entdeckt.

Deutschland - Wenn die Energie oder Zeit knapp ist, fällt der Griff zu Fertig-Produkten für viele Kunden vermutlich nicht schwer. Doch gleich für mehrere Artikel gibt es aktuell eine Warnung.

BehördeBundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit
Gründung2002
HauptsitzBraunschweig, Niedersachsen
Bediensteteca. 700
DachorganisationBundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft

Rückruf von Backwaren: Betroffene Artikel können Gesundheit gefährden

Die Mikrowelle nutzen, statt selber zu kochen, geht zwar oft schneller – doch wer sich gesund ernähren will, sollte auf frische Zutaten zurückgreifen. Das zeigt auch ein aktueller Rückruf von verschiedenen Teigwaren der Ciloglu Handels GmbH aus Gärtringen. Insgesamt vier Artikel stehen im Verdacht, Schimmelpilze zu enthalten.

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit weist darauf hin, dass die Produkte „mikrobielle und substantielle Abweichungen aufweisen“ können, da Schimmelpilze festgestellt wurden. Daher sind die betroffenen Produkte nicht mehr zum Verzehr geeignet (weitere Rückrufe und Warnungen bei RUHR24)

Von dem Rückruf betroffen, sind die Teigtaschen mit Käsefüllung in der 300 Gramm-Packung mit den Mindesthaltbarkeitsdaten (MHD) 01.09.2021 und 06.08.2021. Aber auch beim Zubereiten von Mahlzeiten mit Teigwaren ist aktuell Vorsicht geboten. Denn auch die Hastel Teigblätter für Börek in der 400 Gramm-Packung mit den MHD 27.09.2021 sind vom Produkt-Rückruf betroffen.

Schimmelpilze in Teigwaren entdeckt: Was Kunden mit Rückruf-Produkten jetzt tun können

Das gilt ebenfalls für die Hestel Yufka Teigblätter für Börek in der 360 Gramm-Variante (MHD 27.09.2021) und die 500 Gramm Teigblätter für Börek und Baklava der Ciloglu Handels GmbH mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 16.02.2022.

Wer bereits eines der Produkte gekauft hat, kann es in dem Supermarkt oder dem Geschäft, wo es gekauft wurde, zurückgeben und erhält den Kaufpreis zurückerstattet. Eine Quittung ist dafür nicht notwendig, erklärt der Hersteller in seinem Rückruf.

Hersteller Ciloglu Handels GmbH warnt vor dem Verzehr von bestimmten Teigwaren.

Zudem macht die Ciloglu Handels GmbH deutlich, dass sich Kunden mit Fragen oder Wünschen an das Unternehmen wenden können. Dazu ist es möglich, eine E-Mail an die Adresse: info@ciloglu.de zu senden. Weiterhin bittet der Hersteller für die Unannehmlichkeiten um Verständnis.

Rückruf von Teigwaren: weiterer Produkt-Rückruf von Hersteller veröffentlicht

Besonders ärgerlich für Kunden und Hersteller: Das Unternehmen hat noch einen weiteren Produkt-Rückruf veröffentlicht, in dem es vor dem Verzehr von schwarzen Oliven warnt. Auch dabei sind mehrere Varianten betroffen, die Schimmelpilze enthalten können.

Weder bei der Warnung vor den Oliven noch beim Rückruf der Teigwaren ist allerdings beschrieben, welche Supermärkte oder Discounter die betroffenen Produkte der Ciloglu Handels GmbH vertreiben. Kunden sollten daher beim nächsten „Shoppen“ besonders aufmerksam sein. Auch über mögliche gesundheitliche Risiken lässt der Hersteller seine Kunden im Dunkeln.

Laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung ist das einmalige Verspeisen von Schimmel in der Regel unproblematisch. Es können zwar Übelkeit, Magenbeschwerden oder Durchfall auftreten, allerdings sollten die Symptome nach kurzer Zeit wieder abklingen.

Video: Gefahr vor Glassplittern - Produkt-Rückruf bei Aldi, Rewe und Edeka

Das gilt besonders für Einkäufe bei Aldi, Rewe und Edeka, da dort vor dem Kauf und Verzehr eines Käse-Dips gewarnt wird. Aber nicht nur in dem betroffenen Käse-Dip eines belgischen Herstellers wurden Glassplitter entdeckt, sondern auch in einer weiteren Soße, die ebenfalls über MBG Foodservice GmbH vertrieben wird. Daher sollten diese Produkte ebenso wenig verzehrt werden, wie die Teigwaren und die schwarzen Oliven.

Rubriklistenbild: © Uwe Anspach/dpa, Ciloglu Handels GmbH; Collage: RUHR24

Mehr zum Thema