Verwendung unbedingt einstellen

Rückruf: Jako-o warnt vor beliebtem Baby-Spielzeug

Baby liegt in Bettchen
+
Rückruf von Spielzeug für Babys – beliebter Händler warnt vor Gefahr. (Symbolbild)

Das bekannte Unternehmen Jako-O warnt aktuell vor einem seiner Spielzeuge. Von dem Produkt können sich Kleinteile lösen. Für Babys und Kleinkinder besteht Erstickungsgefahr.

Deutschland – Der beliebte Versandhandel für Spielwaren und Kindermode Jako-o warnt aktuell vor einem seiner Produkte. Durch verschluckbare Kleinteile besteht für Kleinkinder und Babys Erstickungsgefahr. Zu Rückrufen von Spielzeug kommt es immer wieder. So wurde vor Kurzem erst eine Fingerfarbe wegen Keimbelastung zurückgerufen (mehr Rückrufe und Warnungen auf RUHR24.de).

Jako-oVersandhandel für Kindermode, Spielwaren und Accessoires
Gründung1987
DachorganisationWehrfritz GmbH

Spielzeug-Rückruf: Der Versandhandel Jako-o von der Firmenfamilie Haba warnt vor Produkt

Die Versandhandelsgesellschaft Jako-o ist Teil des Spielwaren-Riesens Haba. Die aus den Unternehmen Haba und Wehrfritz bestehende Firmenfamilie gründete Jako-o im Jahr 1987.  

Über den Online-Shop werden die Produkte deutschlandweit vertrieben. Daneben hat Jako-o eine Filiale in NRW im Ruhr-Park Bochum sowie eine in Bad Rodach. Sowohl das Spielzeug als auch die Kleidung und Accessoires sind eher hochpreisig, werden von vielen Eltern aber auch für ihre gute Qualität geschätzt. Vor einem beliebten Holzspielzeug des Versandhandels wird allerdings aktuell gewarnt, wie das Portal Produktwarnungen.eu mitteilt.

Rückruf wegen verschluckbarer Kleinteile: Gefahr für Babys und Kleinkinder

Von dem betroffenen Spielbögen aus Holz können sich verschluckbare Kleinteile lösen, was für Kleinkinder und Babys eine Gefahr darstellt. Denn verschluckbare Kleinteile können in die Luftröhre geraten. Sie sind eine der Hauptgefahren für Kleinkinder im Haushalt.

Insbesondere, wenn Kinder beginnen, mobil zu werden, sind sämtliche Gegenstände bis zu einer bestimmten Größe – wie Nüsse, Murmeln oder Legosteine – unbedingt außer Reichweite zu bringen. Infos für Eltern zum Thema Gefahr durch Kleinteile bietet beispielsweise die Unfallkasse NRW.

Video: Erste Hilfe bei Erstickungsgefahr

Rückruf bei Jako-o: Dieser Spieltrainer aus Holz ist betroffen

Bei dem vom Rückruf betroffenen Artikel handelt es sich um einen Spielbogen:

  • Produkt: Jako-o Spieltrainer Bauernhof
  • Artikelnummer: 373-241

Bei dem betroffenen Artikel seien bei einigen Kunden an den seitlich angebrachten Spielelementen in Schwein- und Schafform die Knoten der Kordeln gerissen, heißt es vonseiten des Unternehmens. Der Verkauf wurde mittlerweile eingestellt.

Rückruf von Spielbögen: Das beliebte Spielzeug wird oft weiterverkauft

Spielbögen kommen etwa ab einem Alter von vier Monaten zum Einsatz. Sie sind dann für Babys interessant, wenn diese im wahrsten Sinne des Wortes beginnen, die Welt um sich herum zu „be-greifen“. Mit bunten Farben, verschiedenen Motiven und Geräuschen wecken solche Spieltrainer die Neugier des Säuglings und regen zum Spielen an.

Sobald Babys allerdings mobil werden und zu krabbeln beginnen, werden diese Spielzeuge auch schnell wider uninteressant. Spielbögen gehören damit zu den Artikeln, die nicht lange im Einsatz sind und daher besonders häufig über Plattformen wie eBay-Kleinanzeigen oder Mami-Kreisel verkauft werden.

Rückruf von Spieltrainer aus Holz: Das müssen Kunden jetzt wissen

Im vorliegenden Falle entsteht dadurch eine besondere Gefahr. So bittet Jako-o Eltern nicht nur „dringend“ darum, die Verwendung des betroffenen Artikels einzustellen. Produktwarbnung.eu verweist auch darauf, dass – im Falle eines Weiterverkaufs bzw. einer Schenkung – der aktuelle Eigentümer informiert werden müsse.

Eltern, die das zurückgerufene Holzspielzeug gekauft haben, erhalten ihr Geld zurück. Für eine versandkostenfreie Rücksendung kann man sich unter www.jako-o.com/de_DE/retoure ein neues Retouren-Etikett ausdrucken. Nach Angaben des Unternehmens wird der entsprechende Betrag dem Kundenkonto gutgeschrieben., sobald der Spieltrainer bei Jako-o eingegangen ist.

Mehr zum Thema