Warnung an die Kunden

Spaghetti-Rückruf in Deutschland: Nudeln können unangenehme Wirkung haben

Erneut ist bei einem Nudelprodukt Pilzbefall festgestellt worden. Das Unternehmen warnt die Kunden. Die Nudeln dürfen auf keinen Fall verzehrt werden.

Trochtelfingen – Die Bio-Lebensmittelmarke „Beste Landqualität“ ruft ein Produkt zurück. Es handelt sich um die Bio Dinkelvollkorn Spaghetti in der 500 Gramm-Packung. Es ist nicht der erste Rückruf aufgrund von giftigem Pilzbefall.

UnternehmenBeste Landqualität
SitzTrochtelfingen (Baden-Würrtemberg)
RückrufBio Dinkelvollkorn Spaghetti

Nudel-Rückruf: Bio-Spaghetti aus Vollkorndinkel mit gefährlichen Pilzen verunreinigt

Wie das Unternehmen selbst schreibt, ist ein erhöhter Gehalt an sogenannten Ergotalkaloiden festgestellt worden. Bei Ergotalkaloiden handelt es sich um Inhaltsstoffe des Mutterkorns, die bei Getreide wie Roggen, Weizen, Dinkel, Triticale, Gerste, Hirse und Hafer vorkommen können (weitere Rückrufe und Warnungen bei RUHR24).

Genau genommen muss die Firma „Beste Landqualität“ die Bio Dinkelvollkorn Spaghetti, 500 Gramm, mit folgenden Mindesthaltbarkeitsdaten aus dem Verkehr ziehen:

  • BESTE LANDQUALITÄT Bio Dinkelvollkorn Spaghetti 500g; MHD 25.02.2023
  • BESTE LANDQUALITÄT Bio Dinkelvollkorn Spaghetti 500g; MHD 26.02.2023

Rückruf von Bio-Spaghetti: Gefährliche Pilze in Produkt von Beste Landqualität gefunden

Ergotalkaloide können, wie das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) schreibt, zu leichten bis schweren gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen. So ist es möglich, dass es akute Symptome wie Übelkeit, Bauchschmerzen, Muskelkontraktionen, Kopfschmerzen oder Herz-Kreislaufprobleme auftreten.

Beste Landqualität ruft Bio Dinkelvollkorn Spaghetti zurück.

Bei bereits geringen Mengen kann es zudem bei Frauen zu Utereuskontraktionen kommen, die zu Blutungen oder bei Schwangeren gar Fehlgeburten führen können.

Das Unternehmen „Beste Landqualität“ veröffentlichte die Lebensmittelwarnung am Montag (20. September). Die Waren befinden sich mittlerweile nicht mehr im Verkauf. Allerdings haben schon einige Kunden die Spaghetti gekauft.

Rückruf von Bio Vollkorndinkel Spaghetti von Beste Landqualität: Verkauf bei Rewe und Edeka

Die Firma verkauft ihre Ware unter anderem in Supermärkten wie Rewe und Edeka, aber auch in diversen Bioläden. Es wird darauf hingewiesen, dass andere Produkte mit anderem Mindesthaltbarkeitsdatum nicht betroffen sind und weiter verzehrt werden können.

Auch andere Bio-Unternehmen sind von einem Rückruf aufgrund von Ergotalkaloiden betroffen. So ruft Alnatura ebenfalls Bio-Spaghetti aus Dinkelvollkorn zurück. Auch da haben Experten einen gefährlichen Pilzbefall feststellen müssen.

Lebensmittel werden wegen Verunreinigungen und Schadstoffen häufiger zurückgerufen. Aktuell warnt der Drogeriemarkt Dm vor einem Gift in einem Mandelprodukt. Zudem ruft der Supermarkt Rewe eine Wurst zurück.

Rubriklistenbild: © Beste Landqualität, dpa; Collage: RUHR24

Mehr zum Thema