Besser nicht essen

Wurst-Rückruf bei Rewe: Metall entdeckt – vor allem Kinder müssen aufpassen

Wurst mit Gesicht ist bei vielen Kindern beliebt und landet oft in den Brotdosen für Kita oder Grundschule. Das bekannteste Produkt, die Bärchen-Wurst, wird jetzt zurückgerufen.

Deutschland – Eltern, die in den letzten Tagen die beliebte Bärchen-Wurst für ihre Kinder gekauft haben, sollten am besten einmal auf das Mindesthaltbarkeitsdatum schauen. Mehrere Produkte der beliebten Marke Reinert werden aktuell zurückgerufen. Darüber informiert der Dachkonzern The Family Butchers Germany GmbH in einem öffentlichen Warenrückruf.

Mortadella Brühwurstsorte
ursprüngliche HerkunftItalien
Verzehrüblicherweise als Aufschnitt

Rückruf in Deutschland: Metallstaub durch Maschinendefekt in Bärchen-Wurst gelangt

In dem Rückruf heißt es, es sei bei Kontrollen festgestellt worden, dass es Qualitätsbeeinträchtigungen bei der betroffenen Wurst gebe. Demnach könne man aufgrund eines Maschinendefektes nicht ausschließen, dass geringe Mengen an Metallstaub auf einzelne Produkte gelangt sind.

Weiter führt das Unternehmen aus, unabhängige Gutachter hätten die Produkte geprüft. Sie seien zu dem Schluss gekommen, dass keine akute Gesundheitsgefahr bestehe (weitere Rückrufe und Warnungen auf RUHR24).

Rückruf von verunreinigter Bärchen-Wurst – diese Produkte sind betroffen

Dennoch ist die Vorstellung, dass unsere Kinder Metallstaub mitessen, nicht appetitlich. Vorsorglich nimmt das Unternehmen den Bärchenwurst-Aufschnitt auch aus dem Handel. Es handelt sich um die folgenden Artikel:

  • Reinert Bärchen-Wurst, alle vorhandenen Produkte mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum vor und einschließlich dem 05.07.2021
  • Reinert Bärchen-Geflügel-Wurst, alle vorhandenen Produkte mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum vor und einschließlich dem 01.07.2021
Wird zurückgerufen: Reinert Bärchen Geflügel-Wurst – die beliebte Mortadella ist ebenfalls betroffen.

Insbesondere die Reinert Bärchen-Wurst (Mortadella) ist bei Kindern beliebt und wird viel verkauft. Sie ist deutschlandweit in zahlreichen großen Discountern und Supermärkten, wie beispielsweise Edeka und Rewe, erhältlich. Der Rückruf mit einem entsprechend weit gefassten Mindesthaltbarkeitsdatum wird daher voraussichtlich viele Kunden betreffen.

Bekannte Kinderwurst wird zurückgerufen – wichtige Infos für Kunden

Vom Rückruf betroffene Kunden können die Produkte bei Rewe, Edeka und anderen Lebensmittelgeschäften, die die Wurst im Sortiment führen, zurückgeben. Das Preis wird erstattet. Auch wer keinen Kassenbon mehr hat, erhält sein Geld zurück.

Bei weiteren Fragen können Kunden sich per Mail an das Unternehmen wenden: kontakt@tfb.eu. Alternativ auch telefonisch unter der: 0800/2010022

Rückrufe wegen Verunreinigungen und Sicherheitmängeln nicht ignorieren

Zu entsprechenden Rückrufen wegen Verunreinigungen oder auch Sicherheitsmängeln kommt es immer wieder. So wird aktuell auch ein Bio-Produkt via Edeka zurückgerufen, in dem sich Fremdkörper befinden. Ebenfalls wird derzeit vor dem Verzehr von Oliven des Händlers Ciloglu Handels GmbH gewarnt.

Die Hersteller sind in solchen Fällen verpflichtet, ihre Ware aus dem Handel zu nehmen. Sind sie bereits im Umlauf, müssen sie zurückgerufen werden. Die Verbraucherzentrale NRW informiert darüber, dass Kunden solche öffentlichen Warenrückrufe nicht ignorieren sollten. Denn ansonsten könnten eventuelle Schadensersatzansprüche verfallen.

Rubriklistenbild: © Fabian Sommer/dpa, Regina Wolf/RUHR24; Collage: RUHR24

Mehr zum Thema