Verwechslung bei den Angaben

Rewe ruft beliebten Dessert wegen Gesundheitsgefahr zurück

Rewe und Edeka rufen derzeit Fleisch-Produkte, die in Nordrhein-Westfalen verkauft wurden zurück. Beim Verzehr des Fleisches kann es zu einer seltenen Krankheit namens Trichinellose kommen. 
+
Ein beliebtes Rewe-Dessert ist von einem vorsorglichen Rückruf betroffen.

Rückruf bei Rewe: Wegen einer Verwechslung kann ein Eis bei einigen Kunden zu Unverträglichkeiten führen. Der Hersteller warnt vor dem Verzehr.

Köln – Freunde des süßen Gaumens aufgehorcht: Der Eiscremehersteller Eisbär Eis ruft vorsorglich das Produkt „Rewe Beste Wahl Caramel Coconut 500 ml“ zurück. Eine Charge der beliebten Nachspeise wurde aus Gründen des „vorbeugenden Verbraucherschutzes“ aus dem Verkauf genommen.

UnternehmenRewe
RechtsformGmbH
HauptstandortKöln
Gründung1927

Rückruf bei Rewe: Hersteller warnt vorsorglich vor beliebtem Dessert

Von dem Rückruf ist die Charge LEE9205 mit dem MHD 01/21 betroffen. Bei der genannten Charge ist es laut Hersteller zu einer Verwechslung gekommen, sodass sich nicht die „Karamelleiscreme und Eiscreme mit Kokosmilch mit 4 Prozent Fettglasstückchen und 14 Prozent Karamellkern“ im Becher befindet, sondern eine Vanilleeiscreme mit Plätzchenteigstückchen (Cookie Dough) verarbeitet wurde.

Deshalb könnte das Produkt Gluten enthalten, welches nicht auf der Verpackung angeben wird. Bei sensitiven Personen kann der Hersteller deshalb mögliche Unverträglichkeiten beim Verzehr des Rewe-Desserts nicht ausschließen (alle News zu Rückrufen und Warnungen auf RUHR24).

Eisbär Eis ruft das Produkt „Rewe Beste Wahl Caramel Coconut 500ml“ zurück.

Laut dem Verbraucherportal produktwarnung.eu kann das Ausmaß allergischer Reaktionen interindividuell stark variieren. Nahrungsmittelallergien können sich in Reaktionen der Schleimhaut äußern, zum Beispiel in Form von Schleimhautschwellungen im gesamten Mund-, Nasen- und Rachenraum und Anschwellen der Zunge.

Rewe-Rückruf: Falsche Angaben auf der Verpackung bei Eiscreme - Gefahr für sensitive Personen

Im Magen-Darm-Bereich können Übelkeit, Erbrechen, Blähungen und Durchfall Symptome einer Unverträglichkeit sein. Auch die Atemwege (allergisches Asthma) und die Haut (Juckreiz und Nesselsucht) können betroffen sein. Im Extremfall kann es zu einem anaphylaktischen Schock kommen - dann droht Lebensgefahr.

Wie der Hersteller Eisbär Eis mitteilt, können Personen ohne entsprechende Einschränkungen oder Unverträglichkeiten das Produkt uneingeschränkt verzehren. Für sie ist der Rückruf des Rewe-Desserts nicht relevant.

Rückruf bei Rewe: Eiscreme kann von den meisten Personen ohne Bedenken verzehrt werden

Mit der entsprechenden Lot Nummer können Kunden das Eis im jeweiligen Markt zurückgeben und bekommen den Kaufpreis erstattet. Die Vorlage des Kassenbons ist dabei nicht erforderlich.

Das Unternehmen hat die betroffene Charge der Süßspeise bereits aus dem Verkauf genommen. Woher kommt es, dass in letzter Zeit immer häufiger Produkte zurückgerufen werden? Das liegt nicht an der minderen Qualität der in den Supermärkten angebotenen Produkte, die Standards in Deutschland sind weiterhin hoch.

Video: Warum gibt es immer mehr Produkt-Rückrufe?

Hersteller stehen schlicht noch stärker in der Pflicht als früher. Jährlich werden über 500.000 Betriebe der rund 1,2 Millionen in der Lebensmittelbranche registrierten Unternehmen kontrolliert. Bei dem Wissen oder der Vermutung, dass Gefahr vom Produkt ausgehen könnte, muss die zuständige Behörde informiert werden.

Ob ein Rückruf, wie es ihn zuletzt auch bei Lidl gab, eingeleitet wird, entscheidet der Hersteller selbst. Bei einer Gefahr für die Gesundheit oder das Leben des Verbrauchers/Nutzers ist dieser aber zwingend notwendig.

Mehr zum Thema