Warnung

Primark-Rückruf wegen krebserregenden Inhalten – Produkt seit 2021 im Verkauf

Der Moderiese Primark warnt aktuell vor der Benutzung eines Artikels. Wie das Unternehmen mitteilt, überschreitet ein Produkt vorgeschriebene Werte.

Essen – Der Textil-Discounter Primark verkauft neben Mode auch Artikel wie Dekoration, Schreibwaren oder Haushaltswaren. Jetzt warnt das Unternehmen allerdings vor der Benutzung von Tellern. Hier sollen vorgeschriebene Werte überschritten worden sein. Es gibt einen Rückruf.

UnternehmenPrimark
GründungJuni 1969, Dublin, Irland
CEOPaul Marchant (13. Sept. 2009–)

Rückruf bei Primark: Werte bei Holzteller überschriten

Der Modehändler Primark ruft Bambus-Teller in den Formen „Hase“, „Bär“ und „Regenbogen“ wegen einer möglichen Überschreitung von Grenzwerten zurück. Es sei festgestellt worden, dass die Produkte Blei und Formaldehyd in Mengen freisetzen könnten, die über den in der EU-Verordnung zulässigen Werten liegen. Das teilte das Unternehmen via Lebensmittelwarnung mit.

Die Produkte seien seit dem 11. Oktober 2021 (Formen „Hase“ und „Bär“) und dem 2. Juni 2022 (Form „Regenbogen“) in den Primark-Filialen in Deutschland erhältlich gewesen. Kunden könnten die Teller auch ohne Vorlage eines Kassenbelegs in einer beliebigen Primark-Filiale zurückgeben und bekämen den vollen Kaufpreis zurück.

Primark ruft aktuell drei Teller für Kinder zurück.

Zu viel Blei im Teller von Primark: Was ist daran so schlimm?

Laut der Pharmazeutischen Zeitung sind metallisches Blei und „alle seine Verbindungen für den Menschen sehr giftig“. Bei einer Bleivergiftung können sich Symptome wie Anämie, Gicht und Schäden an der Leber und Niere bemerkbar machen.

Auch Formaldehyd ist gesundheitsschädlich, reizt die Schleimhaut und kann Krebs im Nasenrachenraum auslösen, wie das Bundesinstitut für Risikobewertung (Bfr) mitteilt. Mit DPA-Material

Rubriklistenbild: © Michael Gstettenbauer/Imago

Mehr zum Thema