Warnung für Verbraucher

Nach Lidl-Rückruf – auch Penny muss wegen nierenschädigendem Gift handeln

Ein großer deutscher Discounter ruft eine Reis-Variante zurück. Es wurde ein spezielles Gift gefunden, welches den Körper nachhaltig schädigen kann.

Dortmund – Reis wird international viel konsumiert. Auch in Deutschland finden sich viele Rezepte wieder, in denen Reis eine wichtige Zutat ist. Nun ist ein viel verkaufter Reis von einem Rückruf betroffen. Der niederländische Hersteller „Van Sillevoldt Rijst B.V.“ warnt vor seinem Basmatireis „Taste of Asia“.

Produkt Taste of Asia – Basmati Reis
Mindesthaltbarkeit11.01.2023 bis einschl. 14.01.2023
EAN24884266

Rückruf von Basmatireis aus Penny-Filialen – Gift kann Leber und Nieren schädigen

Betroffen sind 1-Kg-Beutel mit den Mindesthaltbarkeitsdaten: 11.01.2023 bis einschließlich 14.01.2023. Im Reis enthalten ist ein spezielles Gift von einem Schimmelpilz. Aflatoxin kann, wenn man es häufiger verzehrt, zu Leber- und Nierenschäden führen. Der verunreinigte Reis wurde in Penny-Filialen vertrieben.

Der Reis sollte laut Produktwarnung.eu auf keinen Fall wissentlich gegessen werden. Wer ein Reis-Paket vom selben Hersteller, aber mit einem anderen Mindesthaltbarkeitsdatum besitzt, kann unbesorgt bleiben. Andere Reis-Varianten sind nämlich nicht betroffen vom Rückruf (mehr bei RUHR24).

Wer ein entsprechendes Reis-Paket in seinem Vorratsschrank entdeckt, kann es einfach bei Penny zurückgeben. Das geht sogar ohne Kassenbon. Betroffene Kunden bekommen den Kaufpreis erstattet.

Aflatoxin wieder in Reis-Paketen gefunden – krebserregendes Gift darf nicht unterschätzt werden

Aflatoxin ist ein natürliches Pilzgift. Es gibt viele verschiedene Varianten. Im betroffene Basmatireis ist die Art B1 enthalten. Sie gilt als die für den Menschen gefährlichste Art. Wer das Gift versehentlich regelmäßig konsumiert, kann im schlimmsten Fall einen Leber- oder Nierenschaden bekommen.

Dieser Reis von Penny muss zurückgerufen werden.

Aber auch in kleinen Mengen ist das Gift nicht zu unterschätzen. Aflatoxin ist nämlich hoch Krebs erregend. Die Wirkung konnte bereits in Tierversuchen nachgewiesen werden. Aflatoxin B1 gilt somit als eine der krebserregendsten Verbindungen überhaupt, wie aus dem Lebensmittel-Rückruf hervorgeht.

Erst vor kurzem wurde Reis vom selben Hersteller zurückgerufen. Auch hier ist ein erhöhter Aflatoxin-Gehalt nachgewiesen. Der Reis war in Lidl-Filialen verkauft worden. Das Schimmelpilzgift macht sich oft nach der Ernte in Getreide-Produkten breit.

Rubriklistenbild: © Martin Wagner/Imago

Mehr zum Thema