Bekannter Hersteller warnt

Rückruf: Bedenkliches Ethylenoxid in weiteren Produkten entdeckt

Ein bekannter Hersteller warnt aktuell vor Ethylenoxid in zwei Nahrungsergänzungsmitteln. Bei der Substanz handelt es sich um ein verbotenes Desinfektionsmittel und Biozid.

Deutschland – Die für Naturkosmetik bekannte Marke Weleda ist von einem Rückruf betroffen. In gleich zwei Produkten wurde das in der EU nicht zugelassene Ethylenoxid entdeckt. Die Substanz gilt als gefährlich (weitere Rückrufe und Warnungen auf RUHR24).

Weleda AGProduzent von Naturkosmetik und anthroposophischen Arzneimitteln
Gründung1927, Schweiz
Hauptsitz Arlesheim, Schweiz

Nahrungsergänzung-Rückruf bei Weleda: krebserregendes und erbgutveränderndes Biozid entdeckt

Bereits seit mehr als 30 Jahren gilt in der EU ein Verbot für Ethylenoxid in Pflanzenschutzmitteln. In Biozidprodukten ist der Wirkstoff laut dem Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) zur Desinfektion zwar erlaubt, allerdings nur, wenn kein Kontakt zu Lebensmittel besteht.

Denn Ethylenoxid gilt als erbgutverändernd und krebserzeugend. Einen Richtwert ohne Gesundheitsrisiko gibt es laut BfR nicht. Rückstände in Lebensmitteln seien daher „grundsätzlich unerwünscht.“

Ethylenoxid-Rückrufwelle in Deutschland – jetzt trifft es auch Weleda

Diese Einschätzung der Experten wurde erst kürzlich bestätigt. So erklärt das BfR im September 2021, dass es für Ethylenoxid keinen Referenzwert ohne Gesundheitsrisiko gebe.

Hintergrund dieser erneuten Einschätzung des Instituts ist die Tatsache, dass aktuell zahlreiche Lebensmittel wegen Belastungen mit der krebserregenden Substanz zurückgerufen werden. Bereits im Herbst 2020 gab es eine ähnliche Rückrufwelle von Sesamprodukten. Aktuell ist es das Verdickungsmittel Johannisbrotkernmehl, das für zahlreiche Warnungen sorgt. So wird derzeit beispielsweise auch beliebtes Eis von Mars zurückgerufen. Ebenso wird vor einem holländischen Knäckebrot gewarnt.

Rückruf von Nahrungsergänzungsmittel – diese Produkte sind verunreinigt

Bei Weleda sind die folgenden Artikel belastet:

  • Produkt: Naturweisheit Meine Vitalquelle
  • Charge: 3654D und 3655D
  • sowie
  • Produkt: Artikel: Naturweisheit Meine Immunformel
  • Charge: 3652D und 3653D 
Werden zurückgerufen: Weleda Naturweisheit Meine Vitalquelle sowie Naturweisheit Meine Immunformel

Rückruf von Nahrungsergänzung bei Weleda – wichtige Infos für Kunden

Das Unternehmen bittet Kunden darum, die betroffene Ware nicht mehr zu verwenden. Die Nahrungsergänzungsmittel können in den Verkaufsstätten zurückgegeben werden.

Wichtig zu wissen: Der Kaufpreis wird auch für bereits geöffnete Packungen und ohne Vorlage des Kassenbons erstattet. Weitergehende Verbraucherfragen beantwortet der Kundenservice unter: dialog@weleda.de.

Rubriklistenbild: © LOIC VENANCE/AFP, Collage: RUHR24

Mehr zum Thema