Unabhängig vom Verbrauchsdatum

Rückruf bei Lidl: Warnung an Kunden – Produkt kann gefährliche Bakterien enthalten

Discounter Lidl
+
Lidl Deutschland ruft aktuell ein Fisch-Produkt zurück. Es besteht Gesundheitsgefahr.

Der Discounter Lidl informiert aktuell über einen Produktrückruf. Kunden werden gewarnt: Ein Fisch-Produkt sollte nicht mehr verzehrt werden.

Neckarsulm - Erst vor wenigen Tagen musste Netto ein Lachs-Produkt aus seinem Sortiment zurückrufen. Der Grund: Der Hersteller hatte das Produkt mit einem falschen Verbrauchsdatum ausgezeichnet. Jetzt hat es einen weiteren Discounter getroffen. Lidl warnt ebenfalls vor dem Verzehr eines Fisch-Produkts.

DiscounterLidl
SitzNeckarsulm, Deutschland
Mitarbeiter192.920 (weltweit, 2019/20)

Lidl-Rückruf in Deutschland: Fisch enthält gefährliche Bakterien

Der Lidl-Rückruf betrifft das Produkt „Nautica Regenbogen Forellenfilets, 125 Gramm“. In dem Fisch sind laut Angaben des Discounters Listeria monocytogenes nachgewiesen worden. Die Bakterien können für Menschen schädigend für die Gesundheit sein. Aus Gründen des Verbraucherschutzes hat Lidl sofort reagiert und das betroffene Produkt aus dem Verkauf genommen. 

Das Fisch-Produkt wird laut einer aktuellen Mitteilung in Deutschland in folgenden Bundesländern verkauft: Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Saarland. (Mehr aktuelle Rückrufe und Warnungen auf RUHR24.de).

Lidl-Rückruf in Deutschland: Dieses Fisch-Produkt ist betroffen

  • Nautica Regenbogen Forellenfilets, 125 g
  • Sortierungen Natur und Pfeffer
  • Hersteller: Agustson
  • Identitätskennzeichen DK 4566 EG

Lidl-Rückruf in Deutschland: Wichtige Information für Kunden

Lidl Deutschland gibt außerdem einen wichtigen Hinweis: Der Rückruf der Forellenfilets betrifft alle Produkte, unabhängig vom Verbrauchsdatum. Übrigens: Kunden sollten wissen, dass das Verbrauchsdatum nicht mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) gleichzusetzen ist.

Bei Lidl gibt es einen großen Fisch-Rückruf.

Die Angaben werden unter anderem darin unterschieden, dass das MHD einen Zeitpunkt angibt, bis zu dem der Hersteller garantiert, dass das ungeöffnete Lebensmittel bei richtiger Lagerung haltbar ist und keine Gesundheitsgefahr darstellt. Aber auch wenn das MHD abgelaufen ist, können viele Lebensmittel in der Regel noch gegessen werden.

Anders sieht es jedoch bei dem Verbrauchsdatum aus. Gekennzeichnete Lebensmittel, wie Fisch oder Hackfleisch hingegen sollten nicht mehr verzehrt werden, wenn der Hinweis überschritten ist.

Lidl-Rückruf in Deutschland: Kunden sollten Fisch nicht verzehren

Die Nautica Regenbogen Forellenfilets von Lidl sollten Kunden keinesfalls verzehren. Laut Lidl Deutschland bestehe ein Risiko für die Gesundheit. Denn die Listeria monocytogenes können Auslöser von schweren Magen- und Darmerkrankungen sowie von Symptomen ähnlich eines grippalen Infektes sein.

Video: Warum gibt es immer mehr Produkt-Rückrufe?

Eine besondere Warnung spricht der Discounter bei bestimmten Personengruppen aus. Bei Säuglingen, Kleinkindern, Schwangeren sowie alten und kranken Menschen können demnach ernste Krankheitsverläufe auftreten.

Lidl-Rückruf in Deutschland: Andere Fisch-Produkte sind nicht betroffen

Die betroffenen Produkte können Kunden in allen Lidl-Filialen zurückgegeben. Der Kaufpreis wird erstattet - auch ohne Vorlage des Kassenbons. Der Discounter betont in seiner Mitteilung, dass andere bei Lidl Deutschland verkaufte Produkte - insbesondere Regenbogen Forellenfilets anderer Hersteller - von dem Rückruf nicht betroffen sind.

Mehr zum Thema