Achtung, nicht verwenden!

Großer Spielzeug-Rückruf: Kindern droht Infektionsgefahr – gefährliche Keime entdeckt

Rückruf von Kinderfingerfarbe
+
Rückruf von Fingermalfarben – Vorsicht Keimbelastung. (Symbolbild)

Ein Hersteller von Spielwaren informiert aktuell über einen Produktrückruf. In dem betroffenen Artikel sind gefährliche Keime nachgewiesen worden.

Deutschland – Keime in Kinderfarbe: So lautet die Begründung für einen Rückruf, über den aktuell das Portal lebensmittelwarnungen.de des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit informiert. Insbesondere für Personen und Kinder mit schwachem Immunsystem besteht Gesundheitsgefahr (alle Rückrufe und Warnungen auf RUHR24.de).

Bundesamt für Verbraucherschutz und LebensmittelsicherheitBundesoberbehörde
Gründung2002
HauptsitzBraunschweig, Niedersachsen

Rückruf von Kinderprodukt – Gesundheitsgefahr durch unbenannte Bakterien

Der Hersteller Feuchtmann GmbH Spielwarenfabrik teilt mit, bei Routinekontrollen sei ein Feuchtkeim identifiziert worden. Dieser käme in Leitungswasser, auf Lebensmitteln oder in feuchten Milieus vor. Mit welchen Bakterien das Produkt verunreinigt ist, teilt der Hersteller in seinem öffentlichen Rückruf nicht mit.

Erst kürzlich war es bei einem anderen Hersteller von Kinderfarben zu einem Rückruf wegen Keimbelastung gekommen. Bei Letzterem handelte es sich ebenso wie im vorliegenden Fall um einen Nasskeim, welcher zu Infektionen führen kann.

Rückruf wegen Infektionsgefahr durch Keime in Kindermalfarbe

In diesem Fall verweist der Hersteller Feuchtmann GmbH allerdings darauf, dass es sich grundsätzlich um einen nicht-pathogenen (nicht krankheitserregenden) Keim handele. Dennoch können auch solche Keime in seltenen Fällen Infektionen hervorrufen.

Insbesondere immungeschwächte Personen bzw. Kinder sind dabei gefährdet. Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte das Produkt daher auf keinen Fall mehr verwenden.

Video: Vom Rückruf betroffen – das müssen Sie tun

Rückruf wegen Keimbelastung: diese Fingermalfarbe ist betroffen

Vom aktuellen Rückruf betroffen ist das folgende Produkt:

  • Feuchtmann GmbH Spielwarenfabrik KLECKSi Basic (633.0626) für Kinder ab zwei Jahren
  • Chargennummern 17-01-120/2020-01 (grün) und 18-01- 120/2020-01 (blau)
Rückruf wegen Keimbelastung: Klecksi Fingermalfarben für Kinder ab zwei Jahren

Brisant: Die Fingermalfarben waren bereits seit Mai 2020 im Verkauf. Laut lebensmittelwarnungen.de wurden die Produkte in den folgenden Bundesländern vetrieben: Bayern, Hessen, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen und Sachsen-Anhalt.

Klecksi Fingermalfarben zurückgerufen: wichtige Infos für Verbraucher

Verbraucher erhalten dabei allerdings keine Auskunft darüber, in welchen Geschäften die Produkte genau im Verkauf waren – oder inwieweit die Produkte auch online vertrieben wurden. Grundsätzlich wird eben solche Kinderfingerfarbe der Marke Klecksi nämlich auch in diversen Onlineshops angeboten.

Kunden, die den Artikel mit den angegebenen Chargennummern gekauft haben, sollen die Kinderfarbe in diesem Fall auch nicht in den Verkaufsstätten zurückgeben. Vielmehr können sie sich per Mail an service@feuchtmann-spielzeug.de wenden. Der Kaufpreis wird dann erstattet.

Mehr zum Thema