Kunden sollen aufpassen

Warnung! Rückruf von Cola-Marke: Warnung bei den Flaschen von Afri-Cola - Explosionsgefahr

Eine beliebte Cola-Marke muss zurückgerufen werden - wegen Instabilität der Flaschen. 
+
Eine beliebte Cola-Marke muss zurückgerufen werden - wegen Instabilität der Flaschen. 

Wenn die Temperaturen steigen, ist eine erfrischende Cola oft genau das Richtige. Aber Achtung, derzeit gibt es einen Rückruf einer beliebten Cola-Marke.

  • Niehoffs Vaihinger Fruchtsaft ruft eine beliebte Cola-Marke zurück.
  • Von dem Rückruf betroffen sind 1 Liter Glasflaschen
  • Die Flaschen des Getränks sind instabil, was zum Zerbersten führen könnte.

Bad Teinach-Zavelstein - Warnung! Bei dem Getränkehersteller Niehoffs Vaihinger Fruchtsaft gibt es derzeit einen Rückruf, wie RUHR24.de* berichtet. Auch wenn das Unternehmen eher unbekannt ist, umso bekannter ist die Marke, die von der Produktwarnung betroffen ist: Afri-Cola.

Unternehmen:

Mineralbrunnen Überkingen-Teinach GmbH & Co.

Tochtergesellschaft:

Niehoffs Vaihinger Fruchtsaft GmbH

Gründung: 

2004

Sitz: 

Lauterecken

Marken:

Niehoffs Vaihinger, Afri-Cola, Bluna, Klindworth, Cocktail Plant

Rückruf von Cola-Marke: Flaschen können zerbersten

Die Niehoffs Vaihinger Fruchtsaft GmbH, die eigentlich zu dem Getränke-Konzern Mineralbrunnen Überkingen-Teinach GmbH gehört, führt einige bekannte Marken: darunter die Vaihinger Fruchtsäfte, aber eben auch Bluna und Afri-Cola. Und nun ist die beliebte Cola von einem Rückruf betroffen, wie das Unternehmen mitteilte.

Grund für den Rückruf von Afri-Cola sind allerdings keine Keime, wie es zuletzt bei Wassermelonen von Aldi* der Fall war, sondern ein Fehler bei der Herstellung der Glasflaschen (mehr Produktrückrufe bei RUHR24.de*).

Rückruf von Cola-Marke: Glasflaschen sind instabil

Laut dem Flaschenhersteller weisen einige Flaschen des beliebten Getränks eine Instabilität auf. Das heißt, das Glas kann Risse bekommen. Im schlimmsten Fall können die von dem Rückruf betroffenen Flaschen sogar zerbersten.

Folgende Sorte von Afri-Cola wird daher von der Niehoffs Vaihinger Fruchtsaft GmbH zurückgerufen:

  • Afri Cola 10 mg Coffein, 1 l Glasflasche
  • Afri Cola ohne Zucker, 1 l Glasflasche
Wegen "Berstgefahr" müssen einige Flaschen Afri-Cola zurückgerufen werden.

Rückruf von Cola-Marke mit diesem Mindesthaltbarkeitsdatum

Der Glasbruch soll allerdings nur bei den Flaschen mit folgendem Mindesthaltbarkeitsdatum vorkommen:

  • 12.03.2021
  • 13.03.2021
  • 16.03.2021
  • 17.03.2021
  • 08.06.2021
  • 09.06.2021
Die Angabe befinden sich auf der Rückseite des Halsetikettes auf der Glasflasche von Afri-Cola (mehr News aus dem Service-Ressort von RUHR24*).

Video: Mythos Cola

Rückruf: Afri-Cola-Flaschen könnten zerbersten

Sollten Kunden von dem Rückruf betroffen sein und Afri-Cola mit dem genannten Mindesthaltbarkeitsdatum gekauft haben, sollten sie die Cola wegschütten. Sie sollten die Glasflasche als Splitterschutz in ein Stofftuch einschlagen, sie dann öffnen und entleeren, um sie anschließend im Supermarkt zurückzugeben. Bei Edeka gibt es bald eine Innovation bei den Einkaufswagen. Dabei soll das Einkaufen noch ein Stück weit einfacher und stressfreier werden.

Der Kaufpreis sollte auch ohne Vorlage des Kassenbons zurückerstattet werden. Afri-Cola ist normalerweise in allen gängigen Getränkemärkten sowie bei Edeka oder Rewe zu bekommen. Im Juli kommt es für die Verbraucher zu Änderungen - davon betroffen sind: Mehrwertsteuer, Coronavirus-Meldepflicht für Haustiere, Rente und Urlaub. Achtung - beim Unternehmen Campo Verde wird ein beliebtes Schokomüsli zurückgerufen. Das kann gefährlich für Allergiker werden. 

Afri-Cola wird zurückgerufen: Gefahr wegen Glasbruch

Sollten Kunden, die die genannten Flaschen gekauft und somit von dem Rückruf betroffen sind, Fragen haben, hat das Unternehmen eine Hotline eingerichtet. Unter der Telefonnummer 06841/1051 500 oder der E-Mail-Adresse info@nvf-marken.de können Kunden Fragen zu dem Rückruf stellen. Eine ähnliche Aktion hatte Netto nach einem Rückruf von Mandeln initiiert sie sollen möglicherweise mit Salmonellen belastet sein. 

Das Getränk selbst sei jedoch einwandfrei, so heißt es in einer Mitteilung von der Niehoffs Vaihinger Fruchtsaft GmbH. Wegen der hohen Glasbruchgefahr rufe man die Afri-Cola dennoch vorsorglich zurück. 

*RUHR24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.