Brauerei warnt Kunden

Bier-Rückruf – unfassbarer Fehler: Jetzt droht Gefahr für die Gesundheit

Eine Brauerei in Deutschland ist aktuell von einem Bier-Rückruf betroffen. Grund dafür ist ein fataler Fehler. Es droht Gefahr für die Gesundheit.

  • Wer diese Tage alkoholfreies Bier getrunken hat, sollte nun genau aufpassen.
  • Die Karlsberg Brauerei hat ein alkoholhaltiges Getränk mit einem falschen Etikett ausgezeichnet.
  • Betroffene Kunden können das Weizenbier umtauschen oder zurückgeben.

Homberg - Neuer Tag, neuer Rückruf. Diesmal trifft es ein Bier, das für ausgewählte Personengruppen zu einer echten Gefahr werden kann. Der Grund ist ein falsches Etikett.

Unternehmen

Karlsberg Brauerei

Sitz

Homburg

Gründung

1878

Rechtsform

GmbH

Rückruf von Bier: Karlsberg warnt vor Weizenbier wegen falschem Etikett

Konkret geht es bei dem Rückruf um das „Karlsberg Weizen hell“ der Karlsberg Brauerei mit Sitz in Homburg. Wie das Unternehmen mitteilt, wurde das Bier fälschlicherweise mit einer Halsschleife versehen, dass das Getränk als alkoholfrei auszeichnet, obwohl es Alkohol enthält.

Die vom Rückruf betroffenen Produkte sind einer 0,5 Liter Mehrzweckflasche und haben die Loskennzeichnungen 04.21 L16K7-2300 bis 04.21L17K7-0200. Das Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) ist für April 2021 angegeben. Beides ist auf dem Rückenetikett der Flasche zu finden.

Die Etiketten auf der Vorder- und Rückseite des Bieres zeigen den korrekten Alkoholgehalt von 5,2 Prozent an. Das teilt das Verbraucherportal "produktwarnung.eu" zu dem Rückruf mit.

Rückruf von Bier: Vermeintlich alkoholfreies Bier wird zur Gefahr für bestimmte Personen

Verkauft wurde das Bier mit den falschen Etiketten im Saarland, Rheinland-Pfalz und in Nordbaden. Das Weizenbier selbst sei laut Angaben der Karlsberg Brauerei einwandfrei.

Durch das falsche Etikett, welches angibt, das Bier sei alkoholfrei, kann es jedoch zu ungewolltem Alkoholgenuss kommen. Daher sind beispielsweise Alkoholiker besonders vor dem Konsum gewarnt. Aber auch Schwangere oder Personen, die aus anderweitigen Gründen auf Alkohol verzichten müssen oder wollen, sollten das Bier auf keinen Fall trinken. (alle Service-Artikel bei RUHR24)

Rückruf von Bier: Kunden können Weizenbier umtauschen oder ganz zurückgeben

Das fälschlich ausgezeichnete Bier kann entweder gegen Bier mit einem korrekten Etikett getauscht oder komplett zurückgegeben werden. 

Dieses Weizenbier der Karlsberg Brauerei ist von einem Rückruf betroffen. Für bestimmte Personengruppen geht eine Gesundheitsgefahr aus.

Kunden, die weitere Fragen zu dem Rückruf haben, können sich unter der Rufnummer 06821 – 9144228 direkt an Karlsberg wenden. Darüber hinaus beantwortet das Brauerei-Unternehmen auch Fragen per Mail an info@karlsberg.de. (alle aktuellen Rückrufe bei RUHR24)

Rubriklistenbild: © Sven Braun/dpa

Mehr zum Thema