Warnung vor dem Verzehr!

Massen-Rückruf bei Lidl und Aldi weitet sich auf Edeka und Netto aus: Supermärkte nehmen beliebtes Pizza-Produkt aus dem Verkauf

Mehrere Supermärkte in Deutschland rufen derzeit ein beliebtes Pizza-Produkt zurück. Der Rückruf sollte ernst genommen werden: Bei einem Verzehr kann es zu inneren Verletzungen kommen. 
+
Mehrere Supermärkte in Deutschland rufen derzeit ein beliebtes Pizza-Produkt zurück. Der Rückruf sollte ernst genommen werden: Bei einem Verzehr kann es zu inneren Verletzungen kommen. 

Nicht nur Lidl und Aldi sind derzeit von einem Rückruf betroffen. Die Warnung betrifft fast alle Supermärkte. Es geht um ein beliebtes Pizza-Produkt.

  • Mehrere Supermarktketten rufen derzeit Fertig-Pizzateige ihrer Eigenmarken zurück. 
  • In den beiliegenden Tomatensaucen wurden Metallteilchen entdeckt. 
  • Der Verzehr kann extrem gesundheitsschädigend sein.

Update, Dienstag (27. Juli), 17.40 Uhr: Verschiedene Supermärkte informieren derzeit über Rückrufe von backfertigen Pizzateigen mit beiliegender Tomatensauce ihrer Eigenmarken. Der Grund: Die Sauce könnte mit Metallteilen verunreinigt sein, was zu inneren Blutungen führen kann.

Rückruf von fertigem Pizzateig: Weitere Supermärkte ziehen nach

Nachdem Lidl, Rewe und Aldi Süd bereits am Montag (27. Juli) die Warnungen bekannt gegeben haben, ziehen nun auch andere Supermarktketten nach: Auch Edeka, Netto und Penny sowie einige Lebensmittelhändler in Österreich (Hofer, Lidl) rufen ihre backfertigen Pizzateig-Kombinationen mit Tomatensauce zurück. Konkret sind diese Produkte betroffen: 

  • Edeka: "GUT&GÜNSTIG Pizza Box", Inhalt: 600 Gramm, Mindesthaltbarkeitsdatum: bis einschließlich 23.08.2020
  • Penny: "PENNY READY Backfertiger Pizzateig mit fruchtiger Tomatensauce", Inhalt: 600 Gramm, Mindesthaltbarkeitsdatum: bis einschließlich 07.08.2020
  • Netto Marken Discount: "Mondo Italiano Pizzateig mit Tomatensauce", Inhalt: 600 Gramm, Mindesthaltbarkeitsdatum: bis einschließlich 23.08.2020
  • Netto Stavenhagen und Handelshof: "BACKINI Pizza-Kombi Pizzateig & fruchtige Tomatensauce", Inhalt: 600 Gramm, Mindesthaltbarkeitsdatum: bis einschließlich 21.08.2020

Hersteller der fertigen Pizzateige sind unter anderem Wewalka GmbH und Tante Fanny Frischteig GmbH. Letzteres Unternehmen beliefert Netto, Edeka, Rewe und Penny, die daher von dem Rückruf betroffen sind. Wie die Hersteller mitteilen, soll die verunreinigung nur die Sauce betreffen. Der Pizzateig könnte bedenkenlos gegessen werden. 

Massen-Rückruf bei Lidl, Aldi und Rewe: Fremdkörper in Pizza-Produkt können innere Verletzungen verursachen 

Erstmeldung, Montag (27. Juli), 22.15 Uhr: NRW - Ob im Restaurant, vom Lieferdienst oder selbstgemacht - Pizza begeistert Jung und Alt. Wer den italienischen Klassiker selbst zubereiten und belegen möchte, greift häufig zu bereits backfertigen Pizzateigen, die schon im Paket mit Tomatensauce geliefert werden. Das spart Zeit und manchmal auch Geld. Doch Vorsicht - in einigen backfertigen Pizzakombinationen wurden nun gesundheitsgefährdende Teilchen festgestellt. 

Supermarkt

Rewe

Hauptstandort

Köln

Rechtsform

GmbH

Mitarbeiterzahl

140.000

Gründung

1927

Dachorganisation

Rewe Group

Aldi, Rewe, Lidl: Rückruf von backfertigem Pizzateig - Metallteile in Tomatensauce entdeckt

Wie das Produktwarnungs-Portal produktwarnung.eu berichtet, warnen derzeit verschiedene Supermärkte vor backfertigen Pizzateigen mit beiliegender Tomatensauce ihrer Eigenmarken. Der Grund: In der beiliegenden Tomatensauce, die das eigenständige Pizzabacken erleichtern soll, wurden Metallteilchen entdeckt (noch mehr Ratgeber- und Service-Themen bei RUHR24.de)

Aufgrund der möglichen Verletzungsgefahr beim Verzehr sollten Kunden den Rückruf unbedingt beachten und das Produkt keinesfalls konsumieren. Da nicht völlig auszuschließen ist, dass sich auch noch weitere Teilchen in den Gläsern befinden wurden die Produkte nun zurückgerufen.

Fertig-Pizzateig der Eigenmarken von Aldi, Rewe, Lidl - diese Produkte sind betroffen

Konkret handelt es sich um diese Produkte der Eigenmarken von Aldi, Rewe und Lidl:

  • Rewe: "JA! Backfertiger Pizzateig", Inhalt: 600g, Mindesthaltbarkeitsdaten vom 26. Juli bis 22. August 2020, Hersteller: Firma Tante Fanny Frischteig GmbH
  • Lidl: " chef select & you Pizza Kombi", Inhalt 600 g, Mindesthaltbarkeitsdaten vom 22. Juli bis einschließlich 22. August 2020, Hersteller: Wewalka GmbH
  • Aldi Süd: "Cucina Pizzateig mit Tomatensauce ", Mindesthaltbarkeitsdaten vom 17. Juli – 16. August 2020 Hersteller: Wewalka GmbH Nfg. KG
Lidl ruft derzeit seinen Fertig-Pizzateig der Marke "chef select & you Pizza Kombi" mit Mindeshaltbarkeitsdatum zwischen dem 22. Juli bis 22. August zurück. In der Tomatensauce wurden Metallteilchen festgestellt. 

Metallteile in Tomatensauce von Fertigpizzateigen entdeckt - Aldi, Rewe und Lidl geben Geld zurück

Gewarnt wird jedoch ausschließlich vor einem Verzehr der Sauce - der backfertige Pizzateig soll laut produktwarnung.eu nicht gefährdet sein. Kunden, die eines der eventuell betroffenen Produkte gekauft haben, können diese dennoch in den jeweiligen Verkufsstellen zurückgeben. Der Kaufpreis wird dann erstattet. Auch Uncle Ben's ruft derzeit ein Produkt zurück.

Rückruf: Das sollten Verbraucher unbedingt beachten

Warum die Metallteile, die in den Pizza-Produkten nachgewiesen wurden,  so gefährlich sind? Metallische Fremdkörper, wie zum Beispiel Glasscherben oder Glassplitter, Holz- und Kunststoffsplitter können zu ernsthaften Verletzungen im Mund- und Rachenraum sowie zu inneren Verletzungen und im schlimmsten Fall sogar zu inneren Blutungen führen. 

Von einem Verzehr sollte deshalb in jedem Fall abgesehen werden - die Pizza sollte also derzeit lieber beim Italiener bestellt anstatt selbst gemacht werden. Auch der Verzehr von Eiern aus Freilandhaltung, die es bei Real und Hit zu Kaufen gab, sollte derzeit vermieden werden, in ihnen könnten sich giftige Stoffe befinden – der Händler hat einen Rückruf verkündet.

Rückruf bei Rewe: Wildschweinfleisch-Produkte können eine seltene Krankheit hervorrufen

Es ist nicht das erste Mal, dass Rewe vor einem Produkt warnt. Vor kurzem musste die Supermarktkette auch ein anderes Produkt zurückrufen: Da der Verzehr eine seltene Krankheit hätte hervorrufen können, riefen sowohl Rewe als auch Edeka Wildschwein-Fleisch der Firma Jagdhaus Rech zurück

Der Grund dafür: "Bei den Artikeln aus Wildschweinefleisch kann nicht ausgeschlossen werden, dass Bestandteile eines nicht auf Trichinen untersuchten Wildschweins verarbeitet wurden", hieß es damals in einer Presse-Mitteilung der Firma. Im Falle des betroffenen Pizzateiges wurde zwar kein Fleisch verarbeitet - aber auf Metallteile in der Tomatensauce kann man schließlich auch gut verzichten. 

Auch Aldi Nord musste vor kurzem ein beliebtes Produkt zurückrufen: In beliebten Gewürzgurken, die bei Aldi Nord verkauft werden, wurde  ein Glasbruchstück festgestellt. Der Discounter warnte vor dem Verzehr.  

Dass vermeintlich gesunde Lebensmittel nicht immer gesund sind oder gar fehlerhaft sein können, zeigt dieser Beeren-Rückruf bei Lidl.

Und auch Rewe ruft derzeit ein beliebtes Produkt zurück - es handelt sich ausgerechnet um Schokolade . Diese soll durch Fremdkörper verunreinigt worden sein.