„Grippeähnliche Symptome“

Mega-Rückruf bei Aldi, Edeka und Netto: Gefährliche Bakterien in Tiefkühlprodukt

Deutschlandweiter Rückruf bei zahlreichen Supermärkten: Ein Tiefkühlprodukt kann Salmonellen enthalten. Es drohen grippeähnliche Symptome wie Fieber und Durchfall.

Deutschland – gleich mehrere Discounter rufen ein Tiefkühlprodukt der Firma COPACK Tiefkühlkost Produktionsgesellschaft mbH zurück. Die von der Rückrufaktion betroffene Ware kann Salmonellen enthalten. Für Kunden droht Gesundheitsgefahr (mehr Rückrufe und Warnungen auf RUHR24.de).

Netto Marken-DiscountLebensmitteldiscounter
Gründung1928, Regensburg
HauptsitzMaxhütte-Haidhof
DachorganisationEDEKA Zentrale AG & Co. Kg

Deutschlandweiter Rückruf wegen Salmonellen – diese Discounter sind betroffen

Über den öffentlichen Rückruf informiert der Lebensmitteldiscounter Netto auf seiner Webseite. Die Tiefkühlkost wurde bundesweit vertrieben – und zwar bei den folgenden Lebensmitteleinzelhandelsketten:

Im Rückruf heißt es, dass in dem entsprechenden Produkt bei Kontrollen Salmonellen nachgewiesen wurden. Von dem Verzehr des Tiefkühlproduktes wird daher dringend abgeraten.

Rückruf wegen Salmonellen: Akute Gesundheitsgefahr durch Tiefkühlprodukte

Denn Salmonellen können zu grippeähnlichen Symptomen wie Fieber, Durchfall oder Kopfschmerzen führen. Insbesondere Kleinkinder sowie Menschen mit einem geschwächten Immunsystem sind gefährdet. Weil Salmonellen nicht nur gefährlich, sondern auch ansteckend sind, muss übrigens jeder Verdacht auf Salmonellen dem Gesundheitsamt gemeldet werden.

Wie Netdoktor erklärt, können Salmonellen auch im Gefrierschrank mehrere Monate überleben. Die betroffene Ware sollte daher unbedingt entsorgt bzw. zurückgegeben werden. Erst kürzlich kam es auch bei Aldi zu einem Rückruf von Wurst wegen Salmonellen.

Rückruf bei Aldi, Edeka und Netto – diese TK-Produkte sind betroffen

Von dem aktuellen Rückruf betroffen sind verschiedene tiefgefrorene Bio-Kräutermischungen, die unter den Bio-Eigenmarken der betroffenen Discounter verkauft wurden:

  • EDEKA Bio 8 Kräuter 50g, MHD 01.2022 und 02.2022, verkauft insbesondere bei EDEKA und Marktkauf
  • BioBio 8 Kräuter Mischung 50g, MHD 01.2022 und 02.2022, verkauft bei Netto Marken-Discount
  • GutBio 8 Kräuter Mischung 50g, MHD 21.01.2022 und MHD 03.02.2022, verkauft bei Aldi Süd
  • GutBio 8 Kräuter Mischung 50g, MHD 21.01.2022, verkauft bei Aldi Nord
Eines der vom Rückruf betroffenen TK-Produkte – BioBio-Kräutermischung von Netto

Zurückgerufen werden dabei nur die Produkte mit den genannten Mindesthaltbarkeitsdaten. Andere Artikel der Bio-Marken oder der Firma COPACK Tiefkühlkost sind nicht von diesem Rückruf betroffen.

Deutschlandweiter Rückruf bei gleich mehreren Discountern – wichtige Kundeninformationen

Die verunreinigte Ware wurde mittlerweile aus dem Verkauf genommen. Wer noch eines der TK-Produkte im Tiefkühlfach hat, kann es in den Filialen der Discounter zurückgeben.

Der Kaufpreis wird auch ohne Vorlage des Kassenbons erstattet. Weitergehende Fragen zum Rückruf beantwortet der Copack-Kundenservice unter der Nummer 0800/58 94 720 oder per E-Mail: customer-support@copack.eu.

Rubriklistenbild: © Rolf Vennenbernd, Jens Kalaene, Andreas Gebert/dpa; Steinberg/Förster; Collage: RUHR24

Mehr zum Thema