Beliebte Kochzutat

Rückruf von Kokosnusscreme: Produkt enthält erbgutschädigenden Stoff

Aktuell wird eine beliebte Kochzutat zurückgerufen. Es drohen ernste Gefahren.

Deutschland – Naschkatzen und Hobbyköche aufgepasst. Eine beliebte Zutat in der Küche ist jetzt von einem Rückruf betroffen.

ImporteurKreyenhop & Kluge
SpezialisierungLebensmittel aus Asien und dem Orient
Telefon04207 6040

Rückruf von Lebensmittel: Bundesamt warnt vor erbgutschädigenden Stoff

Ob Cocktail, Dessert oder Hauptspeise: Kokosnusscreme gibt dem Essen eine exotische Note. Fans des fruchtigen Geschmacks sollten jetzt jedoch die Verpackung checken. Der Hersteller Thai Agri ruft jetzt das Produkt „AROY-D Kokosnusscreme 400 ml“, importiert von Kreyenhop & Kluge GmbH & Co. KG, zurück.

Der Grund für den Rückruf ist besorgniserregend. So teilt der Hersteller in einer Mitteilung mit, dass bei Untersuchungen des Artikels „erhöhte Rückstände von Bisphenol-A (BPA) als auch von Cyclo-di-BADGE (CdB)“ festgestellt worden seien. BPA dient mitunter als Schutzbeschichtung der Konservendose (mehr Rückrufe und Warnungen bei RUHR24).

Rückruf von Kokosnusscreme: Erbgutschädigende Stoffe in der Konserve

Durch sehr fetthaltige Produkte kann es gelöst werden. CdB entsteht als Reaktionsprodukt. Dieses wird als ergutschädigend eingestuft. Sogar das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit berichtet von dem Rückruf. Bei normalen Verzehr der Kokosnusscreme bestünde aber keine akute oder chronische Gesundheitsgefahr, betont das Unternehmen.

Erst vor Kurzem war auch ein Müsli aufgrund erbgutverändernder Stoffe von einem Rückruf betroffen, damals allerdings wegen des Stoffes Ethylenoxid. „Aufgrund des vorsorglichen Verbraucherschutzes wird die oben genannte Charge des Artikels aus dem Handel zurückgerufen“, heißt es in der Mitteilung. Folgendes Produkt ist betroffen:

  • Produkt: AROY-D Kokosnusscreme 400 ml
  • Artikelnummer: 8463 / 8466
  • EAN Code: 016229902506
  • Mindesthaltbarkeitsdatum: 16.03.2024
  • Importeur: Kreyenhop & Kluge GmbH & Co. KG

Rückruf: Gefährlicher Stoff in Dose droht das Erbgut zu verändern

Produkte mit einem anderen Mindesthaltbarkeitsdaten seien nicht von dem Rückruf betroffen. Kunden, die die Konservendose des genannten Mindesthaltbarkeitsdatums besitzen, können sie in den Filialen zurückgeben.

Kokosnusscreme wird aktuell zurückgerufen.

Der Importeur Kreyenhop & Kluge GmbH & Co. KG aus dem niedersächsischen Oyten hat rund 2.000 Artikel im Sortiment, viele kommen aus dem asiatischen Raum. Beliefert werden Lebensmitteleinzelhandel und asiatische Fachhandel in ganz Deutschland.

Rubriklistenbild: © Koen van Weel/dpa, Collage: RUHR24

Mehr zum Thema