Aus dem Garten

Rosen richtig für die Vase schneiden: So bleibt die Blume länger frisch

Einige Hobbygärtner schneiden ihre eigenen Rosen aus dem Garten für die Deko zu Hause. Doch einige Fehler sollten vermieden werden.

Dortmund – Rosen aus dem Garten zu schneiden, ist nicht sonderlich schwer. Einige Tipps sollten beim Schneiden allerdings beachtet werden, damit die Blumen in der Vase länger halten.

PflanzeRose
OrdnungRosenartige
FamilieRosengewächse

Rosen für die Vase schneiden: Diese Fehler können vermieden werden

Damit Hobbygärtner an ihrem Rosenstrauß besonders lange Freude haben, sollte zum Schneiden eine scharfe Gartenschere genutzt werden. Stumpfe Scheren quetschen nach Angaben von freudengarten.de den Stiel ab, sodass dieser nur schlecht Wasser aufnehmen kann. Im Idealfall werden die Blumen oberhalb eines Blattes schräg angeschnitten.

Der optimale Zeitpunkt zum Schneiden soll morgens sein, nachdem die Pflanze am Vorabend mit Wasser gegossen wurden. Sobald es in den Garten geht, sollte darauf geachtet werden, dass nur die Rosen geschnitten werden, welche sich gerade öffnen. Denn wenn sie bereits in voller Pracht blühen, halten sie in der Vase meist nicht besonders lange. Nach dem Schnitt sollen die Rosen direkt in einen Eimer mit Wasser gestellt werden, welcher mit in den Garten genommen werden kann.

Rosen für die Vase schneiden: Das sollte vor dem Dekorieren beachtet werden

Damit die Blumen in der Vase nicht untergehen, können Verbraucher sich vorher Gedanken über die Länge der Stiele machen. Um die Rosen haltbar zu machen, sollten bis auf die oberen Blätter alle abgeschnitten werden, denn diese können Stoffe an das Wasser geben, welche zur Fäulnis der Blumen beitragen. Auch Tulpen bleiben bei einem einfachen Trick länger frisch.

Zusätzlich sollte der Stängel nach Angaben von test.de kurz unter der Blüte geprüft werden. Denn dieser sollte fest sein, sodass er den Kopf der Pflanze so lange wie möglich tragen kann. Es sei außerdem empfehlenswert, auf Flecken auf der Blüte zu achten.

Beim Schneiden der Rosen für die Vasen sollte einiges beachtet werden.

Denn diese können auf sogenannten Grauschimmel hindeuten. Wenn diese Tipps beachtet werden, kann der Strauß auch schon gebunden werden. Bei der Auswahl des Standortes ist allerdings Vorsicht geboten, denn ein Ort kann den Pflanzen Schaden zufügen.

Rubriklistenbild: © Imago

Mehr zum Thema