Neue Schokolade

Ritter Sport stellt neue Sorte vor – Kunden sind „richtig enttäuscht“

Ritter Sport bringt regelmäßig neue Sorten der Schokoladentafeln raus. Eine neue Winter-Sorte hat Facebook-Nutzer allerdings zum Zweifeln gebracht.

Dortmund – Die quadratischen Schokoladentafeln von Ritter Sport machen so manche Schokofans glücklich. Mittlerweile reicht das Schoko-Sortiment von Klassikern wie Haselnuss und Alpenmilch bis hin zu Besonderheiten wie Pfefferminz oder Kokos. Eine neue Winter-Sorte hat allerdings auf Facebook für verwunderte Reaktionen gesorgt.

Ritter Sport stellt neue Winter-Sorte vor – „Grünkohl“ in Schokolade

Im Winter überrascht der Tafelhersteller regelmäßig mit passenden Sorten zur kalten Jahreszeit. Geschmacksrichtungen wie „Gebrannte Mandeln“ oder „Kaffee Knusper“ sorgen für Abwechslung im Schokoladensortiment.

Dieses Jahr hat Ritter Sport allerdings eine kuriose Geschmacksrichtung präsentiert. Die Sorte „Grünkohl“ hat bei vielen Facebook-Nutzern für Verwunderung gesorgt. Mit der Aufschrift „Heftig-deftig Edition“ zielt Ritter Sport auf Freunde von herzhaftem Essen ab.

Schon die Verpackung erzeugt winterliche Stimmung. Denn die Sorte „Grünkohl“ präsentiert Ritter Sport in einer entsprechenden Umhüllung, auf der ein gutbürgerliches Grünkohlgericht zu sehen ist. Doch ist die neue Ritter Sport-Sorte wirklich echt?

Ritter Sport scherzt im Netz mit neuer „Grünkohl“-Sorte – Nutzer feiern die Fakesorte

Ob die neue Sorte nun wirklich ins Sortiment aufgenommen wird, fragen sich auch zahlreiche Facebook-Nutzer. Doch auf die Frage kriegen einige User zunächst nur undeutliche Antworten. Ritter Sport reagiert auf Nachfragen, ob die Aktion ernst gemeint ist, beispielsweise mit „Vielleicht. Oder eher nicht?“ oder „Wer weiß?“.

Für alle Liebhaber von Hausmannskost gibt es letztlich allerdings schlechte Nachrichten: In Supermärkten und Discountern wird die Sorte vorerst nicht zu finden sein. Es handelt sich bei der „Grünkohl“-Sorte um eine Fakesorte, die „eher zum Schmunzeln gedacht sind, als zum Vernaschen“, so Ritter Sport.

Ritter Sport-Schokolade sorgt für Wirbel – Kunden enttäuscht wegen „neuer“ Sorte

Allerdings stößt die Fakesorte im Netz teils auf große Begeisterung. Viele Menschen fragen, wo sie die Sonderedition kaufen können oder machen weitere Vorschläge für deftige Schokoladen-Sorten wie „Pizza-Hawaii“ oder „Omas Linsensuppe“. Nutzer aus der Grünkohlregion in Norddeutschland scheinen ebenfalls erfreut über die Idee. „Da schlägt das norddeutsche Herz schneller“, schreibt ein User.

Viele reagieren sogar enttäuscht, dass die Sortenankündigung nur ein Scherz war. „Ich liebe Grünkohl und bin gerade richtig enttäuscht, dass es die Schokolade wohl tatsächlich nicht im Handel geben wird“ ist ein Kommentar unter dem Beitrag.

Werbe-Gag von Ritter Sport zu neuer „Grünkohl“-Sorte wird von Facebook-Nutzern gefeiert

Immerhin hat Ritter Sport mit der kuriosen Schokoladentafel ordentlich für Wirbel im Netz gesorgt. Mit über 1.500 Kommentaren reagieren auf den Beitrag überdurchschnittlich viele Ritter Sport-Fans. Als möglicher Werbe-Gag hat die Aktion daher zumindest funktioniert.

Ritter Sport bringt im Winter regelmäßig neue Sorten raus.

Ob es zukünftig wirklich eine deftige Ritter Sport-Sorte geben wird, bleibt abzuwarten. Immerhin hat der Hersteller bereits jetzt eine große Anzahl an Fans für herzhafte Geschmacksrichtungen.

In diesem Jahr mussten viele Schokofans zeitweise auf die quadratischen Tafeln verzichten. Denn Ritter Sport hat aufgrund höherer Preisforderungen im Sommer einen Lieferstopp gegen Lidl und Kaufland verhängt. Aktuell beliefert der Schokoladenhersteller die Einzelhändler jedoch wieder.

Rubriklistenbild: © Arnulf Hettrich/Schöning/Imago; Collage: RUHR24

Mehr zum Thema