Besser als Starbucks

Pumpkin Spice Latte selbst machen: So gelingt das Kultgetränk

Es ist Herbst und wird kälter und dunkler draußen. Eine leckere Pumpkin Spice Latte ist dann genau richtig. Hier das Rezept.

Dortmund – Viele Menschen warten Jahr für Jahr sehnsüchtig auf den Herbst. Nicht etwa, weil der goldene Oktober so schöne Insta-Posts hervorbringt oder alles irgendwie ein bisschen gemütlicher wird, sondern, weil es dann wieder PSL gibt. PSL steht für den heiligen Gral unter Starbucks-Kennern: Pumpkin Spice Latte.

UnternehmenStarbucks
Gründung31. März 1971, Seattle, Washington, Vereinigte Staaten
CEOKevin Johnson
Umsatz26,5 Milliarden USD (2019)

Pumpkin Spice Latte: Starbucks packt ordentlich Kalorien in den Kürbis-Drink

Jedes Jahr, wenn die Blätter zu fallen beginnen und die Tage kürzer werden, stellen Starbucks-Mitarbeiter weltweit emsig die Schilder vor den Eingang, die für das Kultgetränk mit dem Kürbis im Namen werben. Mit dem Pumpkin Spice Latte hat Starbucks einen regelrechten Hype ausgelöst.

Und das trotz ordentlicher Kalorien, Zucker und Fett – oder gerade deswegen? Denn laut Stern ist der Pumpkin Spice Latte eher ein gehaltvolles Dessert, statt ein Kaffee für zwischendurch.

Demnach habe ein Becher mittlerer Größe 380 Kalorien, 14 Gramm Fett und 50 Gramm Zucker. Zum besseren Verständnis 50 Gramm Zucker verbergen sich auch in einem halben Liter Cola. Und die hat wenigstens kein Fett.

Pumpkin Spice Latte selber machen: Zuhause schlürfen und Kalorien sparen

Aber einfach keinen Pumpkin Spice Latte im Herbst zu trinken, kann keine Alternative sein. Wer also selbst kontrollieren möchte, was in die Herbst-Latte kommt, macht das Kultgetränk einfach selbst. Zu Hause schlürft es sich doch auch gemütlicher.

Wer eine PSL zuhause zubereiten möchte, kann selbst entscheiden, ob es ein flüssiges Dessert oder eben doch nur eine Kaffee-Zubereitung werden soll. Dabei ist es entscheidend, ob und wie viel Sahne das köstliche Getränk toppt und wie viel Zucker letztendlich verwendet wird.

Pumpkin Spice Latte selber machen: Die Zutaten für den leckeren PSL

Übrigens: Wer seinen PSL zuhause selber macht, bekommt auch echten Kürbis in sein Getränk. Bei Starbucks hingegen bekommt der Kaffee niemals einen Kürbis zu Gesicht – hier besteht die leckere Grundlage nur aus Sirup.

Folgende Zutaten werden für den Coffeeshop-Genuss zuhause benötigt:

  • Kürbis (Butternut, Muskat oder Hokkaido)
  • Zimt, gemahlen
  • Muskat, gemahlen
  • Ingwer, gemahlen
  • Nelken, gemahlen
  • Agavensirup oder Ahornsirup
  • Zimtstangen
  • Milch oder Pflanzendrink
  • frischer Espresso

Kürbispüree für PSL ganz einfach selbst machen

Klar, für einen Pumpkin Spice Latte muss man keinen gesamten Kürbis ausquetschen, doch hat man das Kürbis-Püree erst einmal eingekocht, hält es sich laut Redaktionsnetzwerk Deutschland mehrere Monate. Es kann sich also lohnen, gleich eine größere Menge des Pürees herzustellen.

Dabei werden aus 600 Gramm Kürbis rund 300 Gramm Kürbis-Püree. Zunächst wird er halbiert und entkernt. Die Hälften werden dann auf ein mit Backpapier ausgelegten Backblech gelegt und wandern in den vorgeheizten Backofen. Bei 200 Grad backt der Kürbis nun 45 bis 60 Minuten vor sich hin.

Pumkin Spice Latte braucht Kürbispüree – frisch zubereitet oder fertig gekauft

Ist der Kürbis fertig gebacken, wird das Fruchtfleisch mit einem Esslöffel von der Schale gelöst und mit einem Pürierstab püriert. Das Püree kann anschließend noch eingekocht werden, für extra lange Haltbarkeit.

Mit einem Hokkaido-Kürbis geht es noch schneller: Der kann in kleine Stücke geschnitten und in ausreichend Wasser etwa 15 Minuten gekocht werden. Abgießen, pürieren, fertig ist das Püree. Wenn nicht der ganze Kürbis zu Püree werden soll, kann aus dem Reste ganz einfach eine wärmende Kürbissuppe gezaubert werden.

Profi-Tipp für Faule: Kürbispüree gibt es manchmal auch schon fertig in der Dose oder im Glas. Wo es das Püree fast immer zu finden gibt: in der Abteilung für Baby-Nahrung. Pürierter Kürbis ist auch bei den Kleinen beliebt.

Pumkin Spice Latte: Gewürzmischung selber mischen oder fertig kaufen

Bevor es endlich an die Pumpkin Spice Latte geht, wird die Gewürzmischung gemixt. Die kann theoretisch auch fertig gekauft werden, denn immer mehr Gewürzhersteller springen auf den PSL-Zug auf und wollen vom Hype profitieren.

Für die hausgemachte Pumpkin-Spice-Mischung brauchen wir:

  • 4 EL Zimt
  • 4 EL Muskat
  • 4 EL Ingwer
  • 3 TL Nelkenpfeffer

Die Gewürze werden in einer Schüssel miteinander vermengt. Von der fertigen Mischung wird dann ein Esslöffel mit Agavensirup oder Ahornsirup gemischt. Die Menge richtet sich nach dem persönlichen Geschmack.

Pumpkin Spice Latte: Jetzt geht es an die Kürbis-Latte

Jetzt geht es aber endlich an die Pumpkin Spice Latte. Hier fügt sich alles zusammen, die einzelnen Komponenten treffen aufeinander und zaubern Herbst-Feeling mit Koffein-Kick (mehr Rezepte und Service-News auf RUHR24.de).

Zunächst wird die Milch oder der Pflanzendrink erwärmt und aufgeschäumt. Zu der Milch gesellt sich nun der frisch gebrühte Espresso, ein Esslöffel des Kürbispürees und ein Esslöffel des Pumpkin-Spice-Sirups. Umrühren, mit einer Zimtstange dekorieren (vielleicht mit ein bisschen Schlagsahne toppen – aber nur ein bisschen) und endlich genießen.

Rubriklistenbild: © Britta Pedersen/dpa, Axel Heimken/dpa; Collage: RUHR24