Kontroverser Werbe-Spaß

Rewe-Werbung spaltet die Kunden: „Wer ist auf die Schnapsidee gekommen?“

Rewe hat sich auf sozialen Plattformen einen Spaß im Rahmen einer Werbung erlaubt. Tausend Facebook-Nutzer diskutieren hitzig über den Beitrag.

Dortmund – Werbung auf Kosten anderer? Das kommt nicht bei jedem gut an, wie der Supermarkt Rewe aktuell feststellen muss. Der Lebensmitteleinzelhändler wirbt mit dem Slogan „Spare ... mit Rewe“. Ein ganz bestimmter Prominenter steht dabei jedoch im Fokus.

Rewe-Werbung spaltet Facebook-Community: „Ich finds absolut daneben!“

Hintergrund der Diskussionen auf Facebook ist ein Beitrag von Rewe. Zu sehen ist das Cover des neuen Buches von Prinz Harry mit dem englischen Originaltitel „Spare“, was übersetzt soviel wie „Ersatz“ bedeutet. Der Titel geht darauf zurück, dass sich Prinz Harry in seiner Position im britischen Königshaus als die Reserve für seinen älteren Bruder Prinz William gefühlt habe.

Rewe macht sich einen Spaß aus dem Titel und fügt zum Wort „Spare“ die Worte „ ... mit Rewe“ hinzu. Der Werbe-Gag ist tatsächlich nur mit dem Originaltitel des Buches möglich, denn in der deutschen Fassung lautet der Titel „Reserve“.

Die Bildüberschrift des Social-Media-Beitrags lautet „Wenn mal wieder Zeit für eine schonungslose Abrechnung ist, enthüllen wir für euch die besten Angebote und Knallerpreise der Woche“. Eine Rewe-Werbung im Rahmen einer Enthüllungsbiografie halten viele Facebook- und Instagram-Nutzer für „absolut daneben“ (mehr zu Supermärkte und Discounter bei RUHR24).

Rewe witzelt mit Werbung über Prinz Harrys Biografie: „Wer ist auf die Schnapsidee gekommen?“

So kontrovers die Enthüllungen vom ehemaligen Thronfolger der Royals in der Öffentlichkeit diskutiert werden, wird auch die Rewe-Werbung vielfach kommentiert. Über eintausend Facebook-Kommentare hat Rewe bereits unter dem Beitrag stehen.

Eine Rewe-Werbung ruft unterschiedliche Reaktionen bei Kunden hervor.

Ein Großteil der Nutzer sieht in der Werbung einen gelungenen Spaß. Kommentare wie „Ich mag Euren Humor, Rewe“ oder „Gelungen. Chapeau“ zeigen, dass sich viele Kunden über den Beitrag amüsieren. Doch es gibt auch Gegenwind.

Einige Nutzer schreiben beispielsweise auf Instagram „Werbung auf Kosten anderer ist echt armselig“ sowie „Wer ist auf die Schnapsidee gekommen?“. Die Kommentarsektion ist also mehr als gespalten. Die Werbeaktion ist für Rewe zumindest wie erhofft aufgegangen, denn der Beitrag hat auf Facebook einiges an Aufmerksamkeit gewonnen.

Dass sich Kunden zu bestimmten Werbestrategien von Unternehmen uneinig sein können, haben zuletzt auch Reaktionen auf einen Facebook-Beitrag vom Discounter Penny gezeigt.

Rubriklistenbild: © Political-Moments/STR/Imago; Collage: RUHR24

Mehr zum Thema