Achtung, Salmonellen! Rewe ruft Sonnenblumenkerne zurück

Rewe ruft Maryland Sonnenblumenkerne zurück. (Archivbild vom 26.04.2016/Nur zur redaktionellen Verwendung durch Themendienst-Bezieher.) Foto:Andrea Warnecke | Verwendung weltweit
+
Rewe ruft Maryland Sonnenblumenkerne zurück. (Archivbild vom 26.04.2016/Nur zur redaktionellen Verwendung durch Themendienst-Bezieher.) Foto:Andrea Warnecke | Verwendung weltweit

Die Sonnenblumenkerne Maryland können Salmonellen enthalten. Deshalb warnt Rewe vor dem Verzehr und startet einen Rückruf.

Wer gerne gesunde Snacks knabbert, sollte aufpassen. Denn die Supermarktkette Rewe ruft die Maryland Sonnenblumenkerne zurück. Bei dem Verzehr besteht die Gefahr, sich mit Salmonellen anzustecken.

  • Rewe hat Maryland Sonnenblumenkerne aus dem Sortiment genommen
  • Rückruf betrifft 500 Gramm und 1000 Gramm-Packungen
  • Salmonellen bei Kontrolle nachgewiesen

Wer eine 500 Gramm- oder 1000 Gramm-Packung des Produkts mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 05/2020 bereits gekauft hat, sollte auf den Verzehr verzichten.

Rewe nimmt Sonnenblumenkerne aus dem Sortiment

Denn die Supermarktkette Rewe entdeckte dort in einer Routinekontrolle Salmonellen. Die betroffenen Produkte seien bereist aus dem Sortiment genommen.

Außerdem können Kunden die Ware in den Filialen zurückgeben und erhalten ihr Geld erstattet.

Gefährlich wird es außerdem bei einem Wärmekissen. Da Verbrennungsgefahr besteht, wird es ebenfalls zurückgerufen.

Außerdem kann der Verzehr dieses Weichkäses Auswirkungen auf die Gesundheit haben.