Hersteller warnt

Aktueller Rewe-Rückruf: Kartoffel-Produkt birgt durchsichtige Gefahr für Kunden

Rewe Einkaufskorb Warnung Rückruf
+
Rewe ist aktuell von einem Rückruf betroffen.

Ein beliebtes Tiefkühl-Produkt von Rewe ist aktuell von einem Rückruf betroffen. In dem Artikel könnten Hartplastikteilchen vorhanden sein. Das Problem: Sie sind durchsichtig.

Köln – Neuer Tag, neuer Rückruf! Aktuell ist der Supermarkt Rewe betroffen. Die Lebensmittelvertriebs-GmbH Wildeshausen ruft aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes eine beliebte Beilage aus der Tiefkühltruhe zurück.

UnternehmenRewe
Mitarbeiterzahl140.000
Gründung1927
SitzKöln

Rückruf bei Rewe: Hersteller warnt vor Kartoffelrösti aus der Tiefkühltruhe

Konkret geht es um das Produkt REWE Beste Wahl Kartoffelrösti in der 600-Gramm-Packung. Das Produkt besitzt die EAN Nummer 4388860610741. Von dem Rückruf bei Rewe sind die Chargen mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 16.12.2022, 17.12.2022 und 18.12.2022 betroffen. Für Produkte mit anderen EANs und anderem Mindesthaltbarkeitsdatum gilt die Warnung nicht.

European Article Number

Der EAN Strichcode (European Article Number) wird zur Produktkennzeichnung im Einzelhandel und vielen weiteren Branchen verwendet. In Europa wurde er 1976 eingeführt. Er ist mit dem drei Jahre zuvor in den USA eingeführten UPC Strichcode kompatibel.

Rewe-Rückruf: Kartoffelrösti aus der Tiefkühltruhe können unsichtbare Plastikteilchen enthalten

Grund für den Rückruf bei Rewe sind kleine Hartplastikteilchen (etwa zehn Millimeter lang), die in dem Produkt vorkommen könnten. Kunden des Supermarkts droht besonders deshalb Gefahr, weil die Fremdkörper transparent und somit kaum zu erkennen sind. Das Unternehmen hat deswegen sofort reagiert und die Kartoffelrösti aus dem Verkauf nehmen lassen. Die Kartoffelrösti sind nicht das einzige TK-Produkt, welches aktuell in Deutschland zurückgerufen wird.

Ein aktueller Rückruf betrifft REWE Beste Wahl Kartoffelrösti.

Wie das Verbraucherportal produktwarnung.eu erklärt, können Fremdkörper wie Kunststoffsplitter zu ernsthaften Verletzungen im Mund- und Rachenraum führen. Schlimmstenfalls können innere Verletzungen oder Blutungen entstehen. Von einem Verzehr der Kartoffelrösti von Rewe wird deshalb dringend abgeraten (alle Rückrufe und Warnungen auf RUHR24.de).

Wer von dem aktuellen Rewe-Rückruf betroffen ist, kann das Produkt im Markt zurückgeben und bekommt das Geld zurück. Die Vorlage des Kassenbons ist dabei nicht erforderlich. Weitere Verbraucheranfragen beantwortet die Lebensmittelvertriebs-GmbH über die Kundenservice-Hotline unter 0800 333 7890 (werktags von 8 bis 18 Uhr) oder per Mail an lvg@jeschenko.de.

Video: Steigende Produktrückrufe – warum Hersteller und Supermärkte immer häufiger warnen

Wie kommt es, dass Produkte immer häufiger aus dem Verkauf genommen und zurückgerufen werden? Das liegt keineswegs an der minderen Qualität der in den deutschen Discountern und Supermärkten angebotenen Artikeln. Die Standards sind in Deutschland weiterhin sehr hoch.

Vielmehr stehen die Lebensmittel-Hersteller noch stärker in der Pflicht als früher. Von den rund 1,2 Millionen in der Lebensmittelbranche registrierten Unternehmen werden jährlich etwa 500.000 kontrolliert. Schon allein bei dem Wissen oder der Vermutung, dass Gefahr vom Produkt ausgehen könnte, muss die zuständige Behörde umgehend informiert werden.

Mehr zum Thema