Besser nicht essen

Rewe-Rückruf: Gefahr durch Metallspäne in beliebtem TK-Produkt

Bei Rewe, Edeka und Co.: Abtei-Tabletten sind von einem bundesweiten Rückruf betroffen.
+
Bei Rewe ist ein Produkt von einem Rückruf betroffen.

Aktuell ist ein Eigenmarken-Produkt von Rewe von einem Rückruf betroffen. Gefährliche Fremdkörper wurden entdeckt.

Dortmund – Wer zuletzt bei Rewe einkaufen war, sollte die Lebensmittel nochmal genau überprüfen. Denn ein beliebtes Eigenmarken-Produkt des Supermarkts ist von einem Rückruf betroffen. Auch bei Nahrungsergänzungsmitteln sollten Verbraucher genau hinschauen. Aktuell sind mehrere Nahrungsergänzungsprodukte von einem Rückruf betroffen.

SupermarktRewe
Gründung1927
DachorganisationRewe Group

Rückruf bei Rewe: Spinat von Eigenmarke enthält Metallsplitter

Bei Rewe wird tiefgekühlter Spinat von der Eigenmarke „Beste Wahl“ zurückgerufen. Wie Rewe und die Ardo GmbH mitteilen, kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich in einzelnen Verpackungen dünne Metallspäne befinden. Diese stellen potenziell eine Gesundheitsgefahr dar.

Denn Fremdkörper aus Metall, Glasscherben oder Glassplitter, Holz- und Kunststoffsplitter können zu ernsthaften Verletzungen im Mund- und Rachenraum sowie zu inneren Verletzungen oder Blutungen führen.

Tiefkühl-Spinat bei Rewe: Rückruf wegen Metallsplitter

Folgende Chargen sind konkret von dem Rückruf bei Rewe betroffen:

  • Artikel: REWE Beste Wahl, Rahmspinat portioniert mild gewürzt
    500g Packung
    EAN: 4337256053242
    MHD: 04/2023 mit den Produktionschargen 141096 & 141097

Die Ardo GmbH rät dringend davon ab, das betroffene Produkt zu verzehren. Andere Mindesthaltbarkeitsdaten (MHD) werden nicht zurückgerufen (mehr Rückrufe und Warnungen auf RUHR24).

Rewe ruft aktuell einen Spinat zurück.

Rückruf bei Rewe: Kunden kriegen ihr Geld zurück

Rewe hat außerdem bereits reagiert und den Tiefkühl-Spinat aus dem Verkauf genommen. Wer das Produkt schon eingekauft hat, kann es in den Supermarkt zurückbringen. Der Kaufpreis wird ohne Vorlage des Kassenbons erstattet.

Für Rückfrage ist der Kundenservice der Ardo GmbH werktags von 8 bis 17 Uhr unter 0-2102-20280 oder per Mail an info@ardo-gmbh.de erreichbar.

Video: Aldi, Lidl, Rewe, Edeka und Co: Beliebte Supermärkte in Deutschland

Immer mehr Rückrufe in Deutschland – das steckt dahinter

Aktuell kommt es immer häufiger dazu, dass Produkte zurückgerufen werden. Das liegt allerdings nicht an der verringerten Qualität der in den Supermärkten angebotenen Produkte. Die Standards in Deutschland sind weiterhin hoch.

Hersteller stehen aber noch stärker in der Pflicht als früher. Jährlich werden über 500.000 Betriebe der rund 1,2 Millionen in der Lebensmittelbranche registrierten Unternehmen kontrolliert. Bei dem Wissen oder der Vermutung, dass Gefahr vom Produkt ausgehen könnte, muss die zuständige Behörde umgehend informiert werden.

Mehr zum Thema