„Schnell ausverkauft“

Rewe warnt Kunden vor neuem Engpass bei nächstem Produkt

Der Supermarkt Rewe warnt seine Kunden aktuell vor einem Engpass einer Chips-Sorte. Betroffen ist demnach die Ware einer bekannten Marke.

Update, Freitag (11. November), 06.10 Uhr: RUHR24 hat bei Intersnack, der Konzern, der hinter der Marke „Chio“ steht, nachgefragt, was es mit dem Engpass und den möglichen Lieferschwierigkeiten auf sich hat. Allerdings zeigte man sich zurückhaltend. „Leider können wir Ihnen derzeit keine Auskunft zu den aktuellen Lieferengpässen geben“, so eine Sprecherin des Konzerns.

Erstmeldung, Sonntag (6. November), 17.27 Uhr: Spätestens seit der Corona-Krise müssen sich viele Kunden in Deutschland an Engpässe gewöhnen. Nudeln, Öl, Mehl, Klopapier – immer wieder sind im Regale im Supermarkt oder Discounter leer. Im Zuge des Ukraine-Konflikts wird auch noch das Gas knapp. Rewe warnt seine Kunden nun aber vor einem neuen Engpass – betroffen sind wohl Chips.

Nächstes Produkt wird knapp – Rewe informiert Kunden über Chips-Engpass

Laut einem Aushang in einer Rewe-Filiale in Dortmund sind von den Lieferproblemen Tortilla-Chips der Marke „Chio“ betroffen. Insbesondere bei zwei Sorten kann es derzeit möglich sein, dass Kunden vor leeren Regalen im Supermarkt stehen.

Warum die Chips jedoch knapp sind, ist unklar und geht aus dem Aushang bei Rewe nicht hervor – lediglich von Lieferschwierigkeiten ist die Rede. Kartoffelchips von Chio und anderen Marken hatten bei Stiftung Warentest zuletzt übrigens nicht besonders gut abgeschnitten.

Aufgrund von Lieferschwierigkeiten auf Seiten des Herstellers kann es möglich sein, dass der beworbene Artikel Chio Tortilla Chips schnell ausverkauft sein wird. Vielen Dank für dein Verständnis.

Rewe-Aushang

Leere Regale bei Rewe – zwei Chips-Sorten von Lieferschwierigkeiten betroffen

Konkret warnt Rewe seine Kunden in einer Filiale derzeit vor allem vor Engpässen bei diesen zwei Sorten Tortilla-Chips:

  • Chio Tortillas – Nacho Cheese
  • Chio Tortillas – Wild Paprika
Rewe warnt in einer seiner Filialen vor einem Engpass bei Tortilla-Chips.

Die Marke „Chio“ gehört zum Konzern Intersnack mit Sitz in Düsseldorf. Das Unternehmen mit rund 12.000 Mitarbeitern (2019) vertreibt außerdem die Marken „Pom-Bär“, „Funnyfrisch“ und „Ültje“.

Rewe warnt Kunden per Aushang vor Lieferengpass bei Tortilla-Chips von Chio

Betroffen sind demnach die Tüten mit 125 Gramm Inhalt. Die Warnung stammt aus der Kalenderwoche 43, also von Ende Oktober 2022, und ist gut sichtbar auf Augenhöhe im Regal einer Filiale in Dortmund angeklebt.

Noch wurde der Hinweis in anderen Supermärkten wie beispielsweise Edeka oder Kaufland nicht gesehen. Auch ob andere Rewe-Filialen den Lieferengpass ebenfalls zu spüren bekommen, ist nicht bekannt. Zuletzt wurden zahlreiche Sorten Tortilla-Chips zurückgerufen. Grund war ein giftiger Inhaltsstoff. Hier war Chio allerdings nicht betroffen.

Rubriklistenbild: © privat

Mehr zum Thema