Bild: dpa

Die Supermarktkette Real ruft die „Real Quality“-Sonnenblumenkerne zurück. Nach Angaben des Herstellers sind in einer Lieferung Salmonellen nachgewiesen worden.

  • Salmonellen in Sonnenblumenkernen von Real gefunden
  • Hersteller ruft Packungen zurück
  • Kunden können die Kerne zurückgeben

Die Firma Maryland produziert für Real die „Real Quality“-Sonnenblumenkerne. Bei einer Routinekontrolle sind jetzt bei einer Charge Salmonellen festgestellt worden. Das teilte die Supermarktkette am Montag mit.

Real ruft Sonnenblumenkerne zurück

Betroffen sind Packungen mit einem Gewicht von 500 und 1000 Gramm, mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum Mai 2020 und den folgenden Chargennummern:

  • 500g: L NBEN
  • 1000g: L OBEN.

Wer ein Paket der Kerne in seinem Schrank entdeckt, kann diese wieder zurück zum Supermarkt bringen. Dort bekommen Kunden dann den Kaufpreis zurück.

Salmonellen können gefährlich für den Menschen werden

Salmonellen sind nicht ohne. Sie können unter anderem starken Durchfall und hohes Fieber verursachen. Die Sonnenblumenkerne wurden bundesweit verkauft, unter anderem in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Bayern.

Erst vor einigen Tagen hatte es ähnliche Probleme bei Aldi gegeben. In einem Studentenfutter des Discounters wurde Gift von Schimmelpilzen nachgewiesen.

Aber nicht nur in Lebensmitteln für Menschen werden immer mal wieder problematische Inhaltsstoffe gefunden. Zuletzt war das Hundefutter von „Hill’s“ zurückgerufen worden. Aber es gibt auch gute Nachrichten. Denn die Stiftung Warentest hat gerade erst Hundefutter getestet. Das Beste kostet nur 59 Cent.