Lifehack

Rasierschaum entfernt Flecken – doch das Produkt kann im Haushalt viel mehr

Rasierschaum ist nicht nur ein hilfreiches Beauty-Produkt, sondern auch als Putzmittel geeignet.

Deutschland – Normalerweise nutzen wir Rasierschaum – so lässt es der Name schon erahnen – zum Rasieren. Doch das Produkt hilft nicht nur im Bad, sondern kann im ganzen Haushalt als effizientes Putzmittel eingesetzt werden – zum Beispiel, um Flecken zu entfernen. Aber der weiße Schaum kann noch viel mehr.

Putzmittel-Trick: Rasierschaum eignet sich wunderbar zum Flecken entfernen

Wenn im Haushalt etwas dreckig ist, greifen wir gerne zu aggressiven Putzmitteln, um hartnäckige Flecken von Oberflächen oder aus Textilien zu entfernen. Doch das muss gar nicht sein – denn Mittel, die sowieso jeder zu Hause hat, eigenen sich genauso gut.

Neben Shampoo, das verdreckte Metalloberflächen wieder zum Strahlen bringt, entpuppt sich auch Rasierschaum als multifunktionales Putzmittel. Damit geht es sogar hartnäckigen Flecken auf dem Sofa, Kleidung oder im Backofen an den Kragen.

Mit Rasierschaum putzen: Beauty-Produkt sorgt für saubere Textilien und Oberflächen

Das Sofa oder helle Teppiche sind im Haushalt wahre Schmutz-Magneten. Vor allem, wenn man Haustiere hat, werden die Textilien schnell dreckig. Mit Rasierschaum ist der Dreck aber schnell verschwunden: Einfach etwas Schaum auf die Flecken geben und je nach Verschmutzungsgrad zwischen 15 und 60 Minuten einwirken lassen. Der Trick funktioniert laut Wunderweib bei Textilien aller Art – auch bei Autositzen.

Übrigens: Neben Rasierschaum eignen sich auch Teebeutel, um Dreck aus Textilien wie Teppiche zu bekommen. Dazu einfach die Beutel aufschneiden, die noch feuchte Tee-Masse auf den Flecken verteilen und einwirken lassen. Der feuchte Tee nimmt nicht nur den Staub auf, er sorgt auch für einen angenehmen Geruch. Ist der Tee trocken, wird er abgesaugt.

Teebeutel sollten auf keinen Fall weggeschmissen werden, denn sie eignen sich als Reiniger für Putzmittel.

Rasierschaum als Putzmittel: Schaum wirkt auf Armaturen und Spiegeln sogar wasserabweisend

Wie Haarshampoo kann auch Rasierschaum zur Reinigung von verdreckten Metalloberflächen genutzt werden. Und das beste: Der Schaum wirkt wasserabweisend!

Heißt: Nach dem Putzen von Armaturen am Waschbecken oder in der Dusche mit Rasierschaum, perlt das Wasser danach daran einfach ab. Das gilt übrigens auch für den Spiegel, wo der Rasierschaum gleich doppelt wirkt: Denn der Schaum sorgt dafür, dass der Spiegel beim Duschen nicht mehr beschlägt (mehr Lifehacks bei RUHR24).

Einfacher Putzmittel-Trick: Bürsten und Kämme werden mit Rasierschaum schnell wieder sauber

Auch Bürsten und Kämme sollten regelmäßig sauber gemacht werden, doch leider kommen die Beauty-Tools bei der Reinigung oft viel zu kurz – oder werden komplett vergessen. Dabei sollte beides regelmäßig sauber gemacht werden, denn in Bürsten und Kämmen sammeln sich durch das Haare kämmen nicht nur Fett, sondern auch Hautschuppen an. Und durch erneutes Kämmen wird beides wieder im Haar verteilt. Eklig!

Mit Rasierschaum werden Bürsten und Kämme aber schnell wieder sauber: Einfach beides mit Rasierschaum benetzen und einwirken lassen. Anschließend lassen sich die Schmutzpartikel einfach unter klarem Wasser abspülen.

Mit Rasierschaum werden Teppiche, Bad-Armaturen und Backöfen wieder sauber.

Backofen-Reiniger? Wird dank Rasierschaum überflüssig!

Auch den Backofen vergisst man gerne beim Putzen. Doch gerade dort sammelt sich besonders schnell Schmutz an und die Bleche sind nach dem Kochen voll mit Fett und Krümel. Besonders fies ist der Dreck, der sich schon eingebrannt hat und bei jedem Backen noch stärker verkrustet.

Doch auch hier schafft Rasierschaum, der von Öko-Test auf seine Inhaltsstoffe untersucht wurde, schnelle Abhilfe: Einfach den Ofen mit dem Schaum einsprühen, mehrere Stunden einwirken lassen und anschließend die Verkrustungen einfach abwischen. Der Trick funktioniert auch mit angebrannten Pfannen und Töpfen.

Rasierschaum als Reiniger: Schaum macht nicht nur Textilien wieder sauber, sondern auch Kleidung

Rasierschaum wirkt nicht nur bei Textilien wie Teppichen oder Kissen wahre Wunder, sondern auch bei Kleidung. Dazu einfach den Rasierschaum auf die Flecken sprühen, ein paar Minuten einwirken lassen und ihn danach in die Waschmaschine geben. So einfach kann Wäsche waschen sein!

Übrigens: Nicht nur Shampoo und Rasierschaum eignen sich als Putzmittel im Haushalt. Auch Kartoffelwasser und Nudelwasser, das beides durch das Kochen selbiger Nahrungsmittel entsteht, können wunderbar zur Reinigung verwendet werden. Nachhaltiger geht es kaum.

Rubriklistenbild: © Nomadsoul/Imago

Mehr zum Thema