Es gibt einen klaren Verlierer

Raclette-Geräte unter der Lupe von Stiftung Warentest: So wird Weihnachten und Silvester ein voller Erfolg 

+
Zu Weihnachten und Silvester ist in vielen Haushalten Raclette als Essen sehr beliebt.

Insbesondere an Weihnachten und Silvester wird viel Raclette genutzt. Stiftung Warentest hat untersucht: Welches Gerät ist gut und welches nicht?

  • Vor allem an Weihnachten und Silvester ist die Frage nach dem Essen immer eine besondere.
  • Viele bevorzugen Raclette.
  • Stiftung Warentest hat zwölf Geräte unter die Lupe genommen

Dortmund - Insbesondere zum Jahresende freuen sich Jung und Alt über das gemeinsame Festmahl. Nicht selten fällt die Entscheidung auf Raclette. Dabei geht es aber schon lange nicht mehr ausschließlich um das Schmelzen von Käse

Raclette zu Weihnachten und Silvester: Stiftung Warentest gibt Tipps

Die Verbraucherorganisation Stiftung Warentest hat Raclette-Geräte unter die Lupe genommen und ganz genau hingeschaut: Worauf sollte geachtet werden, wenn beispielsweise zu Weihnachten und Silvester das nächste gemütliche Essen geplant wird? 

Dabei wurden bestimmte Marken ausgewählt und verschiedene Kriterien berücksichtigt. Zum Beispiel der Preis des Geräts oder aber auch eine mögliche Reparatur. Wie gut Käse schmilzt und auf welchem Gerät Fleisch nicht zu lange gegrillt werden muss, wurde ebenfalls untersucht.

Stiftung Warentest: Alle Raclette-Geräte bringen Käse zum Schmelzen

Gleich zu Beginn stellt Stiftung Warentest, das zuletzt noch vielen Smartwatches ein schlechtes Zeugnis ausgestellt hat, vorweg fest: "Alle Raclette-Geräte bringen Käse zum Schmelzen - grillen können aber nur wenige gut." Wer aber schneidet denn nun gut und wer schneidet schlecht ab?

Zwölf Raclette-Geräte wurden von Stiftung Warentest (Bezahlschranke) im August 2019 untersucht. Dabei gab es fünf Testkriterien:

  • Raclettieren
  • Grillen
  • Handhabung
  • Langlebigkeit
  • Sicherheit
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Gemeinsames Raclette-Essen gehört an den Feiertagen für viele dazu. Doch welche Geräte sind für den geselligen Käseschmaus besonders geeignet? Das wollten wir genauer wissen und haben 12 Raclettegeräte mit Tischgrill getestet. Fazit: Käse schmelzen und überbacken können sie alle, gut grillen jedoch nur 5 der 12 von uns getesteten Geräte. Viele Grillplatten werden ihrer Bezeichnung nicht gerecht und sind eher Warmhalteplatten. Preislich liegen die getesteten Geräte zwischen 40 und 380 Euro. Den Preis-Leistungs-Sieger von Cloer (Testurteil 2,3) gibt es schon für unter 50 Euro. Neben der Funktionalität haben wir uns auch die Reparierbarkeit angeschaut - und fanden viele Schwachpunkte. Nur wenige Raclette-Grills lassen sich problemlos reparieren. Bei sechs Geräten lässt sich das Netzkabel nur von Profis tauschen. Und bei einem Gerät ist ein Austausch von Schalter und Kabel gar nicht möglich. Alle Ergebnisse und Infos unter www.test.de/raclettes (2,50 €, Link auch in der Bio). Gibt es bei euch dieses Jahr auch noch Raclette? #raclette #käseliebe #traditionsessen #käsegenuss #silvester #überbacken #käseschmelze #stiftungwarentest #wirtesten

Ein Beitrag geteilt von Stiftung Warentest (@stiftungwarentest) am

Acht Geräte schnitten gut ab, allerdings sind nur fünf Geräte zum Grillen geeignet, wie InFranken.de mit Bezug auf Stiftung Warentest berichtet. Zudem sind manche auch sehr teuer. Wie zum Beispiel der Testsieger "Raclette-Set RC 1600 von Rommbelsbacher" für 155 Euro. 

Raclette-Geräte bei Stiftung Warentest: Cloer 6435 ist der Testsieger

Dass es auch wesentlich günstiger geht, zeigt der Preis-Leistungs-Sieger "Cloer 6435" für 41 Euro. Acht Pfännchen sind im Raclette-Gerät enthalten. Das Raclettieren ist laut Stiftung Warentest gut, aber langsam. Zwar dauert das Grillen hier länger, dafür ist die Sicherheit sehr gut. Handhabung und Langlebigkeit werden ebenfalls gut bewertet. Ebenfalls getestet wurde das beliebte Weihnachtsgewürz Zimt, bei der eine der zwei bekannten Sorten deutlich besser abgeschnitten hat

Video für Raclette Spezial: Drei Variationen für ein leckeres Essen

Im Mittelpreisigen Segment gibt es für 97 Euro den "WMF Lono 04 1504 0011" unter den Raclette-Geräten, der von Stiftung Warentest eine "gute" Bewertung (2,1) erhält. Dieser braucht zwar länger beim Grillen, das Ergebnis ist aber gut. Zudem gewinnt dieses Gerät beim Thema Sicherheit.

Der Test-Verlierer ist übrigens "Real Alaska RG 1211 G" mit seinem Raclette-Set (Note 3,5). Zur Reparatur werden gar keine Angaben gemacht, zudem bewertet Stiftung Warentest, das übrigens auch in Sachen Matratzen gute Tipps hat, dieses Gerät in Sachen Grillen und Langlebigkeit als nicht gut. Der Preis mit 40 Euro ist allerdings verführerisch.

Tipps der Stiftung Warentest für Raclette-Geräte

  • Höhe (Pfännchen nicht zu hoch befüllen)
  • Parken (Ablage für Pfännchen)
  • Sicherheit 
  • Reinigen (abnehmbare Teile spülen und nicht in die Spülmaschine stecken)
  • Haltbarkeit (gibt es Ersatzteile und wie lange ist die Garantie)

Um die Einkäufe außerdem möglichst stressfrei über die Bühne zu kriegen, gibt es diese Weihnachts-Apps. Die helfen aber nicht nur den Überblick über das Festmahl zu behalten, sondern bieten auch leckere Plätzchen-Rezepten, praktische Organisationshilfen oder lustigen Spielen und versüßen die Zeit bis zum Fest.

Mehr zum Thema