Trotz steigender Inflation

Lidl, Aldi und Edeka: Oster-Rabatte bei Markenprodukt sollen Kunden locken

Kurz vor Ostern locken Supermärkte und Discounter wie Aldi, Edeka und Lidl mit Rabatten. Auf diese Preissenkungen dürfen sich Schnäppchenjäger freuen.

NRW – Schnäppchenjäger aufgepasst! Pünktlich vor den kommenden Osterfeiertagen senken Discounter wie Aldi, Edeka und Lidl ihre Preise – trotz Rekordinflation. So begründen die Konzerne diesen kundenfreundlichen Schritt.

FeiertageKarfreitag, Ostersonntag, Ostermontag
Datum 17. April 2022
AnlassAuferstehung Jesu

Osterrabatt: Preissenkungen bei Aldi, Lidl und Edeka folgen auf Preisexplosionen

Wer in den vergangenen Tagen in Supermärkten einkaufen war, rieb sich bei so manchen Preisen vermutlich die Augen. Die Lebensmittelpreise bei Discountern wie Aldi, Edeka und Lidl sind drastisch gestiegen.

Nicht nur die Inflation ist verantwortlich für die Preisanstieg. Insbesondere der Krieg in der Ukraine trägt seinen Teil dazu bei, dass die Preise durch die Decke gehen und es zu Lieferengpässen von beliebten Produkten kommt.

Osterrabatte folgen auf Preisanstiege von bis zu 25 Prozent

Aldi hatte die Preise von rund 400 Produkte kürzlich angehoben. Dazu gehörten Butter, Kaffee, Zwieback, Putenschnitzel, Hackfleisch, Bier, Shampoo, Toilettenpapier und Tee.

Beim „Unser Besten“-Kaffee der Eigenmarke Amaroy bekamen Kunden den Preisanstieg besonders heftig zu spüren: Statt 3,99 Euro mussten Kundinnen und Kunden drei Wochen später bereits 4,49 Euro zahlen – das ist ein Preisanstieg um 25 Prozent.

Schnäppchen zu Ostern: Aldi, Edeka und Lidl senken Preise für Markenprodukte

Damit Kundinnen und Kunden kurz vor Ostern nicht tief in die Tasche greifen müssen, senkt der Handel die Preise für diejenigen Waren, die in den vergangenen Wochen spürbar teurer geworden sind. Osterrabatte statt Preisanstieg lautet die Devise bei den großen Lebensmittelketten.

Pünktlich zu Ostern purzeln die Preise.

„Viele Kunden sind verunsichert, weil sie die Teuerung jetzt überall erleben“, erklärte ein Handelsmanager der Lebensmittelzeitung. Um der Verunsicherung entgegenzuwirken, locken Aldi, Edeka, Lidl und Co. mit Preissenkungen von 40 bis 50 Prozent auf einige Produkte.

Osterrabatt: Preissenkungen zwischen 40 und 50 Prozent sollen Kunden anlocken

Die Produktpalette, die von den Rabatten betroffen ist, reicht von „Wagner-Steinofenpizza“ bei Aldi Nord, über „Rama“ bei Edeka, bis hin zu „Mövenpick-Eis“ bei Rewe. Vor den Osterfeiertagen sind diese drei genannten Produkte billiger als die entsprechenden Eigenmarken.

Aldi ködert seine Kunden bei Eigenmarken mit bis 46 Prozent Osterrabatt auf Artikel aus dem Standardsortiment. Ob andere Discounter-Ketten nachziehen, bleibt abzuwarten, ist aber nicht unwahrscheinlich. Schließlich orientieren sich viele Händler bei Einstiegspreisen am Discounter-Primus.

Rubriklistenbild: © Georges Schneider/imago

Mehr zum Thema