„Deftiger Temperatursturz“

Polarfront bringt Kältewelle nach Baden-Württemberg

Der Sommer in Deutschland ist beendet. Stattdessen bringt Tief Queenie eine Kältewelle ins Land. Lesen Sie hier, was das für Baden-Württemberg bedeutet:

„Die Heizsaison, die beginnt scheinbar in diesem Jahr sehr früh“, prognostiziert Diplom-Meteorologe Dominik Jung von wetter.net. Ein ganz schlechtes Timing, wenn man auf die steigenden Gaspreise schaut. Schuld daran ist eine Polarfront, die auch in Baden-Württemberg ihr Unwesen treibt. Mitte September gibt es daher einen deftigen Temperatursturz, der das Ende des Sommers 2022 einleitet.
HEIDELBERG24 berichtet, wie sich die Kältewelle auf Baden-Württemberg auswirken wird.

Ob die Kältewelle von Tief Queenie am Ende in einen „Goldenen Oktober“ – also eine Schönwetterperiode im zweiten Oktoberdrittel – führen wird, lässt sich laut dem Wetterexperten noch nicht sagen. (dh)

Rubriklistenbild: © Armin Weigel/dpa