Verbrauchertipp

Plage auf dem Balkon: Wie man Tauben am besten verjagt

Tauben, vor allem wenn sie in großen Gruppen auftreten, treiben viele in den Wahnsinn.
+
Tauben, vor allem wenn sie in großen Gruppen auftreten, treiben viele in den Wahnsinn.

Tauben sind wahre Plagegeister auf dem Balkon oder der Terrasse. Doch wie wird man sie am besten los?

Kassel - Es ist nicht einfach für Balkonbesitzer, Tauben wirklich loszuwerden. Dabei können sie zu einer echten Belastung für die Nerven werden. Denn sie machen nicht nur Lärm, sondern auch Dreck. Um sie nachhaltig zu vertreiben, gibt es einige vielversprechende Tricks.

Beispielsweise können selbstgebastelte Windspiele aus Alufolie oder CDs die Tauben vom Balkon* verscheuchen. Für die Variante mit Alufolie, diese einfach der Länge nach falten und bei Bedarf etwas in sich verdrehen, berichtet hna.de. Die Lichtreflexe und Spiegelungen des Windspiels irritieren die Vögel und schlagen sie in die Flucht.

Eine andere Variante ist es, das Verhalten der Tauben zu untersuchen. Wenn die Vögel beispielsweise gerne auf bestimmten Plätzen auf dem eigenen Balkon oder der Terrasse sitzen, dann sollten Verbraucher* diesen in jedem Fall mit Dekoartikeln oder Pflanzen versperren. Bedienen sich die Tiere gerne am Futterhäuschen, dann lohnt es sich, dieses „taubensicher“ zu machen. Hierfür einfach den Eingang mit Jute-Seilen so versperren, dass es für Tauben kein Durchkommen mehr gibt. Auch Meisenknödel sollten so angebracht werden, dass zwar Kleinvögel, aber keine Tauben Zugang haben. Dann haben die Biester in Zukunft viel weniger Gründe, den heimischen Balkon heimzusuchen. *hna.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.