Discounter mit neuer Eigenmarke

Penny bringt neues Sortiment heraus und zieht mit Lidl und Aldi gleich

Discounter Penny Logo draußen und ein veganer Burger.
+
Der Discounter Penny bringt eine eigene vegane Marke raus.

Nachdem Aldi und Lidl seit einiger Zeit eine vegane Eigenmarke haben, hat jetzt Penny nachgezogen.

Köln - Nach Aldi und Lidl: Penny zieht nach und kommt jetzt nun auch mit einer veganen Eigenmarke auf den Markt. Insgesamt führt der Discounter, der zu der Rewe Group gehört, mehr als 15 neue Produkte ein. Manche davon gibt es aber nicht immer zu kaufen.

UnternehmenPenny
ZentraleKöln
Gründung1973
RechtsformGmbH
DachorganisationRewe Group

Vegane Eigenmarke: Discounter Penny mit neuen Produkten

Mit seinem neuen veganen Sortiment „Food for Future“ schließt sich Penny nun den anderen Discountern Aldi und Lidl an. Die gesamte Kollektion von „Food for Future“ ist zu „100 % tierfrei, vegan und rein pflanzlich“.

Ganz nach dem Motto: „Fürs Klima, fürs Tierwohl, für alle.“ Auf der Webseite von Penny schreibt der Discounter: „Food For Future bietet dir eine vegane Produktvielfalt, die keine Wünsche offen lässt.“

Das sind die neuen veganen Produkte von „Food for Future“:

  • Pizza Italian Style und Taco Style
  • Burger Patties
  • Fleischwurst
  • „Knusperstäbchen“
  • Hirten-“Käse“
  • „Käse“-Scheiben (aka Genuss-Scheiben)
  • Hack
  • Erbsenmilch/-drink
  • Ei-Ersatz Pulver
  • Schnitzel und Nuggets
  • Schoko Dessert
  • Muffins
  • Reis-Nuggets

Vegan bei Penny: Drei verschiedene „Food for Future“-Schokoladen

Außerdem bringt Penny innerhalb der Eigenmarke auch „vegane Tafeln“ heraus. Sie sollen die üblichen Tafeln Schokolade ersetzen und kommen in drei Sorten. Dazu gehören die „blonde Tafel“, die vermutlich wie weiße Schokolade sein soll, die „helle Tafel“ als normale Vollmilchschokolade und die „Haselnuss Tafel“.

Der Discounter Penny bringt eine eigene vegane Marke raus.

Die Produkte sollen unter anderem aus Erbsen, Soja oder Lupinen hergestellt werden. Neben der veganen Auszeichnung auf den Produkten, können Kunden auch weitere Informationen finden. Zum Beispiel, ob das jeweilige Produkt gluten- oder laktosefrei ist, oder ob es auf Basis von Erbsen, Soja oder Reisflocken ist. Außerdem werden Produkte mit einem besonders hohen Proteingehalt durch ein Symbol gekennzeichnet (mehr Service-Artikel auf RUHR24.de).

Penny: Vegane Eigenmarke ab sofort erhältlich

Laut dem Instagram-Account vegansforfuture.eu soll es Teile des neuen veganen Sortiments bei Penny schon ab sofort zu kaufen geben. Dazu gehören das „vegane Hack“ und die „veganen Burger Patties“. Laut utopia.de kommen noch im Oktober verschiedene Tiefkühlprodukte, wie die „Rice Nuggets“, dazu. Die restlichen Produkte, wie die veganen Pizzen oder die Schokoladen-Tafeln sollen hingegen nur immer temporär verfügbar sein und zu den Aktionsprodukten gehören.

Als Grund für die neue vegane Kollektion bei Penny nennt der Discounter die vermehrte vegane Ernährung: „Immer mehr Menschen setzen, zumindest zeitweise, auf vegane Ernährung. Tierwohl und Klimaschutz sind die zwei Hauptargumente für den Verzicht auf Fleisch und andere tierische Produkte.“

Vegan: So machen es Lidl und Aldi vor

Lidl und Aldi mach es schon seit einiger Zeit vor: Bei Lidl gibt es unter Marke „My Best Veggie“ vegetarische Fleischersatz-Produkte. Auch Bio-Produkte gehören dazu. Eine vegane Eigenmarke gibt es bei Lidl bisher jedoch nicht (mehr Artikel zu Lidl auf RUHR24.de).

Dafür hat Lidl bereits im Mai einen Aufruf an seine Kunden geschickt. In einer Werkstatt des Discounters sollte das vegane Sortiment entworfen werden. Kunden konnten dafür ihre veganen Rezepte einsenden. Bei Aldi laufen die meisten veganen Ersatz-Produkte unter der Marke „Mein Veggie Tag“ (mehr Artikel zu Aldi auf RUHR24.de).

Video: Penny startet vegane Eigenmarke „Food for Future“

Neben dem veganen „The Wonder Hack“ und den veganen „Fischstäbchen“ zeigt Aldi auf seiner Webseite auch alle anderen Produkte im eigenen Standardsortiment, die vegan sind und nicht zu der veganen Eigenmarke gehören. So zum Beispiel das Tiefkühl-Pfannengemüse. Der Discounter hat dafür sogar einen Food-Award von der Tierschutzorganisation Peta bekommen.

Mehr zum Thema