Speiseöl ist sehr gefragt

Palette voller Sonnenblumenöl verärgert Aldi-Kunden – „was läuft hier?“

Sonnenblumenöl
+
Palette voller Sonnenblumenöl verärgert Aldi-Kunden

Nicht überall ist das Speiseöl knapp und teuer. Ein Aldi-Kunde entdeckt eine volle Palette zum Billigpreis – und will vom Discounter eine Erklärung. Lesen Sie hier ihr wütende Nachricht:

Meldungen über Preissprünge und Lieferengpässe im Einzelhandel erreichen die Kunden von Lidl, Aldi und Co. gefühlt täglich. Und speziell ein Produkt schafft es immer wieder in die Schlagzeilen: das Speiseöl. Der Hauptgrund ist, dass Deutschland zu mehr als 90 Prozent den Bedarf an Sonnenblumenöl mit Lieferungen aus Russland und der Ukraine deckt. Doch ist das allein der Grund, warum die Preise für Speiseöl durch die Decke gehen?
HEIDELBERG24 enthüllt, warum Speiseöl im Ausland oft viel billiger ist.

Ein Aldi-Kunde macht im Ausland eine interessante Entdeckung: Massenweise Speiseöl aus deutscher Produktion zum Billigpreis – „was läuft hier“, textete er dazu auf Facebook. „Ich bitte um eine Erklärung. Ernsthaft“ Nirgendwo sonst in Europa herrsche ein so akuter Mangel an Speiseöl. Von Aldi gibt es zu den Fotoaufnahmen des Kunden bisher noch keine Reaktion. Ein Experte kennt die Lösung aber und erläutert die Gründe genauer.