Ostereinkäufe erledigen

Einkaufen nach Ostern: Handel erwartet jetzt einen Ansturm

Über Ostern stehen bundesweit einige gesetzliche Feiertage an. Hier gibt es einen Überblick über die Öffnungszeiten im Einzelhandel an den Ostertagen.

Dortmund – Eigentlich sollte das öffentliche Leben in diesem Jahr aufgrund der anhaltend hohen Inzidenzen über die Osterfeiertage komplett heruntergefahren werden. Auch am Gründonnerstag und Karsamstag sollten die Geschäfte bis auf wenige Ausnahmen geschlossen bleiben. Die Pläne der Regierung hatten eine hitzige Debatte ausgelöst, sodass Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) das Vorhaben der Corona-Ruhetage innerhalb kürzester Zeit wieder gekippt hat. Aber sind nun die Geschäfte über Ostern 2021 geöffnet? RUHR24 gibt einen Überblick:

Bundesweite FeiertageOstern (Karfreitag, Ostersonntag und -montag)
Datum2.April - 5. April 2021
BedeutungFest der Auferstehung Jesu Christi

Ostern 2021: Öffnungszeiten der Geschäfte über die Feiertage

Im Christentum gehört bereits der Donnerstag vor Ostern, also der Gründonnerstag, zu den bedeutenden Festtagen. Christen erinnern sich an das letzte Abendmahl, das Jesus vor seiner Kreuzigung am Karfreitag mit seinen Jüngern verbrachte. In Deutschland gehören der Gründonnerstag ebenso wie der Karsamstag allerdings nicht zu den gesetzlichen Feiertagen.

Dahingegen gelten der Karfreitag (3. April), der Ostersonntag (4. April) und der Ostermontag (5. April) als bundesweite Feiertage. Das heißt an diesen Tagen bleiben die Geschäfte - unabhängig von Corona – jedes Jahr geschlossen. Auch das Portal msl24.de berichtet über die Öffnungszeiten an den Feiertagen zu Ostern.

Ostern: Am Karfreitag und Ostermontag bleiben die Geschäfte geschlossen

Auch wenn die Bundesregierung aufgrund der Corona-Pandemie ursprünglich andere Pläne hatte, bleibt aufgrund der gekippten „Ruhepause“ über Ostern in diesem Jahr - zumindest im Einzelhandel - eigentlich alles wie immer. So haben die Geschäfte über die Feiertage geöffnet:

  • Gründonnerstag (1. April): Supermärkte, Discounter und Drogerien haben geöffnet. In Regionen, wo aufgrund niedriger Inzidenz-Werte die Notbremse nicht gezogen wurde oder Städte, in denen Shoppen mit Test-Option weiter möglich ist, hat am Gründonnerstag der Einzelhandel geöffnet. Auch für Arbeitnehmer ist am 1. April ein ganz normaler Arbeitstag.
  • Karfreitag (2. April): Es handelt sich – wie auch in Nicht-Corona-Zeiten – um einen bundesweiten, regulären Feiertag. Der Einzelhandel bleibt also geschlossen. Übrigens: Der Karfreitag ist ein sogenannter stiller Feiertag. Das heißt, es besteht zudem noch ein Tanz-Verbot. Bäckereien dürfen aber in vielen Bundesländern beispielsweise dennoch öffnen.
  • Karsamstag: Am 3. April haben Supermärkte, Discounter und andere Geschäfte regulär geöffnet.
  • Ostersonntag (4. April): Am Ostersonntag wird traditionell Ostern mit Eiersuche oder anderen christlichen Bräuchen gefeiert – in diesem Jahr allerdings aufgrund der aktuellen Corona-Beschlüsse nur im engsten Kreis der Familie. Da es jedoch immer auf einen Sonntag fällt, gelten hier die gleichen Regeln wie an jedem regulären Sonntag. Das heißt, der Einzelhandel bleibt geschlossen.
  • Ostermontag (5. April): Der Ostermontag ist deutschlandweit ein gesetzlicher Feiertag. Das heißt, die Geschäfte bleiben überall geschlossen, es gelten die gesetzlichen Feiertagsbestimmungen. Die Ausnahme bilden allerdings ebenfalls die Bäckereien. Nach eigenem Ermessen dürfen sie zu den üblichen Sonntagsöffnungszeiten öffnen.

Einkaufen an Ostern 2021: Handel erwartet Kundenansturm im Supermarkt

Ausgenommen von den Feiertagsregelungen sind übrigens Tankstellen und Kioske. Aufgrund einer Sondergenehmigung dürfen sie auch am Karfreitag, Ostersonntag und Ostermontag öffnen. Wer die geschlossenen Geschäfte wegen Ostern nicht auf dem Schirm hatte, kann zumindest hier noch sein Glück versuchen.

Da das den wenigsten passieren dürfte, rechnet der Handel – wie auch vor anderen Feiertagen üblich – mit einem Ansturm in den Supermärkten und Discountern. Nicht zuletzt war der befürchtete Andrang in den Lebensmittelgeschäften ein Grund, den Einzelhandel am Gründonnerstag und Karsamstag doch regulär zu öffnen, berichtet auch WA.de*.

Um ein möglichst sicheres Einkaufen vor Ostern zu ermöglichen, haben einige Supermärkte, wie zum Beispiel Aldi und Rewe, bereits einen Appell an ihre Kunden gerichtet. Sie hatten die Kunden gebeten, die Tage vor Gründonnerstag für die Ostereinkäufe zu nutzen und sich unbedingt an die geltenden Hygienemaßnahmen zu halten. *msl24.de und WA.de sind Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA.de.

Rubriklistenbild: © Uwe Anspach