Feinkost

Oliven-Rückruf in Deutschland: Asthma-Anfall droht nach dem Essen

Aktuell sind Oliven im Glas von einem Rückruf betroffen. Eine problematische Zutat wird nicht auf dem Etikett erwähnt.

Dortmund – Die Anka EU GmbH informiert über den Rückruf von grünen Oliven. Auf dem Etikett fehlen genaue Angaben zu dem Produkt.

PflanzeOliven
Wissenschaftlicher NameOlea europaea
FamilieÖlbaumgewächse (Oleaceae)

Rückruf von Oliven aus einem bereits bekanntem Grund

Betroffen sind folgende Oliven von der Feinkost-Firma Sera:

  • Artikel: Sera Grüne Oliven Kokteyl in Glas
    Inhalt: 720cc
    Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD): Juni 2023
    LOT: 200616
Diese Oliven sind von dem Rückruf betroffen.

Rückruf von grünen Oliven: Sulfit wird nicht auf Gläsern angegeben

Grund für den Rückruf ist die fehlende Kennzeichnung des Allergens Sulfit auf dem Glas der Oliven. Ein ähnliches Problem gab es bereits bei einem anderen Oliven-Rückruf. Verbraucher können das betroffene Produkt in den jeweiligen Verkaufsstellen oder bei Außendienstmitarbeitern des Unternehmens zurückgeben. Der Kaufpreis wird auch ohne Vorlage des Kassenbons erstattet.

Wo genau die Oliven verkauft wurden, dazu macht der Hersteller keine Angaben. Eine Recherche von RUHR24 ergab, dass sie unter anderem bei Onlinehändlern und Feinkost-Geschäften gekauft werden können. Supermärkte sind damit aber nicht automatisch ausgeschlossen (mehr Rückrufe und Warnungen bei RUHR24 lesen).

Sulfit-Allergie: Deswegen ist das Allergen in den Oliven bedenklich

Sulfite sind die Salze und Ester der Schwefligen Säure (H2SO3). In Lebensmitteln werden sie häufig als Konservierungsmittel eingesetzt. Beispielsweise in Wein, Trockenobst und Kartoffelprodukten.

Außerdem unterliegen Sulfite der Kennzeichnungspflicht. Denn Menschen mit einer Überempfindlichkeit gegen Sulfite drohen beim Verzehr auch von geringen Mengen schwerwiegende Reaktionen. Darunter Bronchospasmen und Asthma, anaphylaktoide Reaktionen, Urticaria und niedriger Blutdruck.

Zuletzt hatte ein anderer Hersteller von Oliven ein verheerendes Problem. Mehrere Sorten Oliven wurden wegen Schimmelpilzen zurückgerufen. Allerdings gab auch dieser Hersteller wenige Angaben: So war unter anderem unklar, inwiefern die Schimmelpilze gesundheitsgefährdend sein könnten.

Rubriklistenbild: © Martin Bureau/AFP

Mehr zum Thema