20 Produkte im Test

Krebserregender Stoff: Für diese Brotbackmischungen gibt‘s „ungenügend“ im Öko-Test

Mehrere Brötchen liegen nebeneinander
+
Krebserregender Stoff: Für diese Brotbackmischungen gibt‘s „ungenügend“ im Öko-Test (Symbolfoto)

Öko-Test hat 20 Brotbackmischungen aus Supermärkten und Discountern ins Labor geschickt und getestet. Für vier der Produkte fällt das Ergebnis „ungenügend“ aus:

Brot gilt in den meisten deutschen Haushalten als DAS Grundnahrungsmittel schlechthin. Ob zum Frühstück, Mittagessen oder „Abendbrot“ - eine gute Stulle schmeckt immer. Seit tausenden von Jahren backen die Menschen ihr Brot selbst. Im Corona-Lockdown entwickelt sich selbst gebackenes Brot sogar zum echten Trend. Wem das zu viel Arbeit ist, der greift auf Fertigbackmischungen aus dem Supermarkt zurück. Öko-Test hat jetzt 20 Brotbackmischungen genauer unter die Lupe genommen: In vier Fällen ist das Ergebnis ungenügend. Um welche Produkte es sich dabei handelt, das lesen Sie auf HEIDELBERG24*.

Acht der getesteten Produkte wiesen einen erhöhten Anteil des krebserregenden Stoffes Acrylamid auf. In 18 Fällen konnten Mineralölbestandteile festgestellt werden. Zwei der getesteten Brotbackmischungen wiesen zudem den Schadstoff Cadmium auf. Zwei weitere enthielten das potenziell krebserzeugende Pflanzenschutzmittel Chlorpropham. In 18 von 20 Backmischungen konnten außerdem Spuren von Pestiziden entdeckt werden. (fas) *HEIDELBERG24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.