Ohne Topf

Nudeln schnell kochen: Durch einfachen Trick kann man Energie sparen

Energie ist deutlich teurer geworden. Mit einem einfachen Trick können Verbraucher beim Kochen von Nudeln Strom und bares Geld sparen.

Dortmund – Nudeln können für zahlreiche Rezepte genutzt werden. Zu den typischen Speisen zählen beispielsweise Spaghetti Bolognese, Spaghetti Carbonara und Fettuccine Alfredo. Auch Nudelsalate sind gerade im Sommer sehr beliebt. Mit einem einfachen Trick können Verbraucher die Nudeln schnell kochen und dabei Strom und Geld sparen.

Nudeln schnell kochen: Durch einfachen Trick kann Energie gespart werden

Wer Nudeln kocht, nutzt in der Regel einen großen Kochtopf. Dieser wird zunächst mit Wasser gefüllt und zum Kochen gebracht, bevor die Nudeln darin al dente werden. Bis das Wasser dann erst einmal kocht, können allerdings einige Minuten vergehen. Mit einem einfachen Lifehack können Verbraucher Zeit und Energie sparen.

Dazu kann anstelle von einem großen Kochtopf zu einer tiefen Pfanne gegriffen werden. Das Wasser muss bei diesem Trick nicht erst zum Kochen gebracht werden, bevor die Nudeln hinein können (mehr Service-News bei RUHR24).

Dies spart nicht nur Energie, sondern auch bares Geld. Um noch mehr zu sparen, kann zudem die optimale Menge der Nudeln mit einem einfachen Löffel-Trick bestimmt werden. So können Verbraucher einer Lebensmittelverschwendung vorbeugen.

Nudeln schnell kochen: Durch einfachen Trick kann Energie und Geld gespart werden

Zunächst müssen die Nudeln für den Lifehack in die Pfanne gelegt und mit kaltem Wasser bedeckt werden. Das kalte Wasser soll dafür sorgen, dass die Pasta nach dem Kochen nicht zusammenkleben, wie smarticular.net berichtet. Im Anschluss wird die Pfanne inklusive der Nudeln erhitzt und der Inhalt regelmäßig umgerührt.

Durch einfachen Trick kann beim Kochen von Nudeln Energie gespart werden.

Die Flüssigkeit kocht im Vergleich zum Kochtopf schneller, da in der Pfanne weniger Flüssigkeit benötigt wird. Dies sorgt ebenfalls dafür, dass Energie gespart wird. Wurde das Wasser nahezu komplett aufgesogen, kann geprüft werden, ob die Nudeln die richtige Konsistenz haben und al dente sind. Doch auch weitere Tricks können beim Kochen der Nudeln Energie sparen.

Rubriklistenbild: © Bihlmayerfotografie/Imago

Mehr zum Thema