Typischer Fehler

Nudeln richtig kochen – aber Pasta sollte niemals im Abtropfsieb landen

Bei der Zubereitung von Nudeln kommt es oft zu einem typischen Fehler. Verbraucher sollten die Pasta auf keinen Fall in ein Abtropfsieb geben.

Dortmund – Nudeln können für zahlreiche Rezepte genutzt werden und sind für viele Verbraucher ein absolutes Muss. Insbesondere in Gerichten wie Nudelaufläufen, Nudelsalate oder Spaghetti Bolognese darf die Teigware nicht fehlen. Bei der Zubereitung kommt es jedoch oftmals zu einem typischen Fehler, welcher das Gericht ruinieren kann.

Nudeln kochen: Pasta niemals ins Abtropfsieb geben – Fehler ruiniert Gericht

Nachdem die Nudeln gekocht wurden und al dente sind, landen sie bei vielen Verbrauchern in einem Abtropfsieb. Der Grund: Die Flüssigkeit aus dem Kochtopf wird nicht mehr benötigt und landet deshalb im Abfluss.

Dabei kann das Nudelwasser im Garten wahre Wunder bewirken. Zwei weitere Gründe sprechen ebenfalls dafür, dass die Nudeln auf keinen Fall in einem Sieb landen sollten.

Wird die beliebte Beilage nach dem Abschütten nicht gleich weiterverarbeitet, beginnt das Restwasser an den Nudeln zu verdampfen. Die Teigware wird dadurch sowohl trocken als auch klebrig und könnte im schlimmsten Fall das Gericht ruinieren.

Deshalb sollten Verbraucher ihre Soße im besten Fall vor den Nudeln kochen, sodass diese eher fertig ist, wie Für Sie berichtet. Doch selbst dann können Verbraucher getrost auf ein Abtropfsieb verzichten.

Nudeln kochen: Deshalb können Verbraucher auf ein Abtropfsieb verzichten

Anstatt die Pasta abzuschütten, sollten sie direkt aus dem Topf zu der Soße gegeben werden. Auf das Abschrecken der Nudeln können Verbraucher in diesem Fall verzichten. Dieser Lifehack sorgt für eine optimale Konsistenz der Teigware und verleiht der Soße gleichzeitig Geschmack. Für das Andicken der Flüssigkeit kann ebenfalls zu dem gekochten Wasser gegriffen werden.

Nudeln sollten auf keinen Fall im Abtropfsieb landen.

Pasta enthält Stärke, welche beim Kochen an das Wasser abgegeben wird. Wird das Nudelwasser in die Soße hinzugegeben, wird diese dickflüssiger, wie die Freundin berichtet.

Rubriklistenbild: © Danita Delimont/Imago

Mehr zum Thema