Mehrere Bundesländer betroffen

Netto-Rückruf: Hersteller macht fatalen Fehler

Netto von außen
+
Rückruf bei Netto: Ein Produkt ist nicht so lange genießbar wie gedacht.

Netto ist aktuell von einem Rückruf betroffen. Der Discounter ruft ein Produkt zurück, das ab einem bestimmten Zeitpunkt auf keinen Fall verzehrt werden sollte.

Dortmund – Der Discounter Netto ruft aktuell ein Produkt zurück, weil dem Hersteller ein Fehler bei der Auszeichnung unterlaufen ist. Besonders Kunden, die demnächst einen Brunch geplant haben, könnten von diesem Rückruf betroffen sein.

DiscounterNetto
HauptsitzMaxhütte-Haidhof
GründerMichael Schels
Gründung1928, Regensburg
DachorganisationEdeka Zentrale

Rückruf bei Netto: Räucherlachs falsch ausgezeichnet

Die Firma Norfisk GmbH, die unter anderem den Discounter Netto mit Fischprodukten beliefert, ruft aktuell Bio-Räucherlachs zurück. Der vom Rückruf betroffene Brunch-Klassiker wurde mit einem falschen Verbrauchsdatum ausgezeichnet. Auch beim letzten Rückruf bei Netto war eine falsche Auszeichung ausschlaggebend.

Speziell betroffen von dem Rückruf bei Netto ist der Bio-Räucherlachs in der 100-Gramm-Packung mit der Chargennummer S15146102/T3. Der Hersteller Norfisk kann nicht ausschließen, dass der Räucherlachs mit dem falschen Verbrauchsdatum 30.12.2020 ausgezeichnet wurde.

Rückruf bei Netto: Räucherlachs schneller ungenießbar als ausgezeichnet

Das Unternehmen stellt klar: Das garantierte Verbrauchsdatum des Artikels ist lediglich der 30.11.2020 – bis dahin können Kunden den Räucherlachs von Netto verzehren. Nach dem 30. November sollten Verbraucher unbedingt vermeiden, den Räucherlachs zu essen.

Der Bio-Räucherlachs von Norfisk wurde in mehreren Netto-Filialen in Deutschland verkauft. Betroffen sind die Bundesländer Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Hessen, Bayern, Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt. Netto und Norfisk teilen mit, dass umgehend reagiert und das betroffene Produkt aus den Regalen geräumt wurde.

Verbrauchsdatum ist nicht gleich Mindesthaltbarkeit

Kunden sollten beachten, dass das Verbrauchsdatum nicht gleichzusetzen ist mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum. So werden die Angaben unterschieden:

  • Das Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) gibt einen Zeitpunkt an, bis zu dem der Hersteller garantiert, dass das ungeöffnete Lebensmittel bei richtiger Lagerung haltbar ist und keine Gesundheitsgefahr darstellt.
  • Auch wenn das MHD abgelaufen ist, können Lebensmittel, die bisher verschlossen waren, in der Regel noch gegessen werden.
  • Dabei sollten Kunden sich auf ihre Sinne verlassen: Wie riecht das Lebensmittel, wie schmeckt es?
  • Mit einem Verbrauchsdatum gekennzeichnete Lebensmittel hingegen sollten nicht mehr verzehrt werden, wenn der Hinweis überschritten ist.
  • Besonders schnell verderbliche und empfindliche Lebensmittel wie Hackfleisch oder Fisch sind damit ausgezeichnet.
  • Ist das Verbrauchsdatum überschritten, besteht Gesundheitsgefahr durch Keime für Verbraucher.
Dieser Räucherlachs ist aktuell von einem Rückruf betroffen. Er ist nicht so lange haltbar wie gedacht.

Netto-Rückruf: Überschrittenes Verbrauchsdatum – auf keinen Fall essen!

Kunden, die in letzter Zeit Bio-Räucherlachs bei Netto gekauft haben, sollten unbedingt die Chargennummer und das Verbrauchsdatum kontrollieren. Beide Angaben sind auf der Rückseite des Produkts zu finden. Netto und Norsfisk GmbH stellen klar: Andere Chargennummern sind vor dem Rückruf nicht betroffen und können ohne Bedenken bis zum angegebenen Verbrauchsdatum gegessen werden.

Ist das Verbrauchsdatum überschritten, besteht die Möglichkeit, dass Keime in dem Lebensmittel entstehen oder sich vermehren. In manchen Fällen können diese Keime teils gefährliche Krankheiten auslösen (weitere News zu Rückrufen bei RUHR24.de).

Video: Warum es immer mehr Rückrufe gibt

Lachs-Rückruf bei Netto: Zurück geben und Geld zurück erhalten

Wer nun den entsprechenden Räucherlachs bei sich im Kühlschrank findet, kann das Produkt ohne Bedenken bis zum 30.11.2020 verzehren. Kunden, die das Produkt bis zu diesem Datum nicht gegessen haben, können es bei Netto zurückgeben und bekommen den Kaufpreis erstattet – auch ohne Vorlage des Kassenbons.

Sollten noch weitere Fragen aufkommen, können Verbraucher sich an die Service-Hotline unter der Telefonnummer 0800/200 0015 wenden (Montag bis Samstag, 6.00 Uhr bis 22.30 Uhr).

Mehr zum Thema