Gerüchteküche

Netflix mit Werbung könnte noch im Jahr 2022 auf Kunden zukommen

Werbung bei Netflix? Kein Witz, genau das soll im Zuge eines neuen Abo-Modells noch im Jahr 2022 kommen. Hier die Infos.

Dortmund – Ändert sich ab dem 1. November bei Netflix ein grundlegendes Prinzip? Kommt beim Streaming-Anbieter die Werbung? Das Wall Street Journal will das herausgefunden haben.

Werbung bei Netflix: Neues Abo-Modell könnte für Kunden noch im Jahr 2022 kommen

In Deutschland berichtete unter anderem das Portal futurezone.de über die Pläne von Netflix, Werbung zu schalten. Das alles soll im Zuge eins neuen Abo-Modells passieren, das am 1. November 2022 initiiert werden soll (mehr Digitale-News bei RUHR24).

Doch was bedeutet das für die User von Netflix? Zuallererst soll nicht ganz eindeutig sein, ob vorerst einzelne Märkte davon betroffen sind oder ob es eine flächendeckende Neuerung ist. Das Wall Street Journal mutmaßt, dass das neue Abo-Modell zunächst in den USA starten wird.

Weitere Informationen, ob es allgemeingültige oder auf den User abgestimmte Werbung gibt, sind unklar. Gerüchten zufolge, aber wolle Netflix sicherstellen, dass die User von einer Werbung zu sehr erschlagen werden. Angeblich will das Unternehmen die Investitionen der Werbetreibenden auf maximal 20 Millionen Euro deckeln.

Werbung bei Netflix: Unternehmen können wohl bis zu 20 Millionen Euro investieren

Aktuell gibt es noch keine Bestätigung seitens des Unternehmens Netflix. Man befände sich noch sehr früh in der Ausarbeitungsphase.

Schon im Frühling des Jahres 2022 gab es erste Gerüchte über Werbung bei Netflix. Der Streamingdienst hat in diesem Jahr zahlreiche User verloren. Das Unternehmen stagniert und die Aktie verliert an Wert. Die Einführung eines Werbemodells könnte zumindest kurzfristig helfen.

Rubriklistenbild: © IMAGO/Christopher Neundorf

Mehr zum Thema